URBAN II ist eine Gemeinschaftsinitiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur dauerhaften Entwicklung städtischer Problembereiche in der Europäischen Union für den Zeitraum 2000-2006.

Die Gemeinschaftsinitiative (GI) URBAN wurde 1994 von der Europäischen Union ins Leben gerufen, um europäische Städte bei der Lösung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme zu unterstützen. Zielsetzung von URBAN ist die modellhafte Förderung integrierter, gebietsbezogener Ansätze zur Entwicklung krisenbetroffener Stadtteile in ganz Europa. Darüber hinaus soll URBAN den Erfahrungsaustausch im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung in der Europäischen Union fördern. Dazu sind die deutschen und österreichischen Städte u. a. in dem Deutsch-Österreichischen URBAN Netzwerk organisiert.

Nach einer ersten erfolgreichen URBAN Phase im Zeitraum 1994-1999 werden in der aktuellen Förderperiode im Rahmen von URBAN II insgesamt 70 europäische Städte, davon 12 in Deutschland, gefördert. Insgesamt steht hierfür ein Mittelvolumen in Höhe von rd. 728,3 Mio. Euro zur Verfügung. Das URBAN II-Programm der Seestadt Bremerhaven umfasst rd. 19,828 Mio. Euro.