Einkaufspassage »Mediterraneo«, im Hintergrund das Sail City Hotel und das Klimahaus

Das INTERREG IV B Nordsee-Projekt POWER Cluster baut auf dem erfolgreichen Vorgängerprojekt "POWER - Pushing Offshore Wind Energy Regions" auf. Es fördert die transnationale Zusammenarbeit im Bereich der Offshore-Windenergie, um so die Marktposition der Nordsee-Anrainerstaaten in dieser Branche weiter auszubauen und zugleich die europaweit angestrebte nachhaltige Energieversorgung voranzubringen.

Förderprogramm: Interreg IVB North Sea Region Programme

Priorität 1: Förderung von Innovation
Handlungsfeld: Transnationale Verknüpfungen bestehender Cluster und Netzwerke, Technologietransfer

Ziele und Inhalte:

  • Transnationale Verknüpfungen bestehender Netzwerke intensivieren,
  • Akzeptanz von Offshore-Windktraftenergie erhöhen,
  • Offshore-Windktraftenergie fördern.

Durch gezielte Förderung der Kernherausforderungen (soziale Akzeptanz, transnationale privatwirtschaftliche Kooperation, Entwicklung der Humanressourcen) entsteht ein multinationaler Cluster, der den Standort Nordsee als Exzellenzraum für Offshore-Windenergie effizient und konkurrenzfähig entwickelt

Weitere Ziele sind:

  • Erweiterung der bereits bestehenden transnationalen Zusammenarbeit des POWER-Projektes
  • Ausbau der ausgezeichneten Marktposition der Nordsee-Staaten in der Offshore-Windenergiebranche
  • Beitrag zur europaweit angestrebten nachhaltigen Energieversorgung

Eine zentrale Aktivität im Projekt ist die Wanderausstellung auf einem Schiff, das in den Sommermonaten mehrere touristisch frequentierte bzw. in der Nähe von geplanten Offshore-Windparks liegende Häfen an der Nord- und Ostsee anlaufen wird. Die Ausstellung verdeutlicht die Dimensionen dieser neuen Technologie der Offshore-Windenergie und damit die Größenordnung der erwarteten Energieerträge auf interessante und praxisnahe Weise.

Lead Partner (Federführender Begünstigter)

BIS -Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH

Deutsche Partner

BIS - Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH
Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa des Landes Bremen
Hochschule Bremerhaven/fk-wind
Gewerbliche Lehranstalten Bremerhaven
Universität Oldenburg
Stiftung Offshore-Windenergie, Varel
Landesregierung Schleswig-Holstein, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr, Kiel
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, Husum

Transnationale Partner

Suffolk County Council, Ipswich (UK)
East of England Energy Group, Great Yarmouth (UK)
Northumberland College, Ashington (UK)
South Denmark European Office, Esbjerg (DK)
Offshore Center Denmark, Esbjerg (DK)
Aalborg University, Aalborg (DK)
TU Delft, Faculty LR, Section Wind Energy,Delft (NL)
Greater Stavanger, Economic Development, Stavanger (NO)
Chalmers University of Technology, Göteborg (SE)
Municipality of Öckerö, Öckerö (SE)

Laufzeit:

Juli 2008 – Juni 2011

Gesamtbudget:

4.988.942 € davon EFRE 2.499.471 €

Das Gesamtvolumen des Interreg IV B Nordseeprogramms 2007 – 2013 beträgt ca. 297 Mio. Euro, davon stehen rund 139 Mio. Euro Fördergelder aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Projekte erhalten eine Kofinanzierungsrate von 50 % in den Themenschwerpunkten Innovationsförderung, zukunftsfähiges Management der Umwelt, Verbesserung der Erreichbarkeit in der Nordseeregion sowie nachhaltige und wettbewerbsfähige Städte und Regionen.

Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH

Am Alten Hafen 118
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH
Am Alten Hafen 118
27568 Bremerhaven

Kontakt

Dr. Mathias Grabs
 grabs@bis-bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben