Einkaufspassage »Mediterraneo«, im Hintergrund das Sail City Hotel und das Klimahaus

NS Frits - North Sea Freight and Intelligent Transport Solutions

NS FRITS zielt auf die Optimierung von intermodalen Transporten im Nordseeraum – primär für den Sektor Straßengüterverkehr zur Unterstützung der LKW-Fahrer. 

Förderprogramm: Interreg IVB North Sea Region Programme
Priorität 3: Verbesserung der Erreichbarkeit in der Nordseeregion
Handlungsfeld: 3.1. Verbesserung der regionalen Erreichbarkeit

Ziel:

Kern ist die Konzeption und prototypische Umsetzung eines IT-Systems zur Informationssammlung und nutzergerechten Informationsauswertung, mit dem Echtzeitdaten z.B. zu Verkehrsfluss, Staus und Sicherheitsinformationen für Korridore und Knoten wie Häfen geliefert werden können.

Prioritäten:

Das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik als deutscher Projektpartner und Unterauftragnehmer der Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft wird dieses System zur Verbesserung der Fahrer-Information in einem Pilotprojekt in Bremerhaven validieren. Ziel des Bremerhavener Pilotprojekts ist es, ein Konzept zur Hafenzulaufsteuerung für Trucker, Speditionen und Terminals bspw. durch ein Voranmeldesystem und eine aktive Zulaufsteuerung inkl. möglicher Anreizsysteme zu erstellen. Dabei soll die Kommunikation zwischen den Beteiligten verbessert werden und Optimierungsmöglichkeiten an der Schnittstelle LKW / Seehafenterminal aufgezeigt werden. Die Pilotmaßnahme geschieht unter Einbindung aller relevanten Beteiligten sowie mit Berücksichtigung der Erfahrungen bereits implementierter Konzepte und Systeme weltweit und der Übertragbarkeit auf andere Container-Terminals.

Lead Partner (Federführender Begünstigter)

People United Against Crime, Sheffield/UK

Deutsche Partner

Senatorin für Bildung und Wissenschaft
ISL Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik, Bremerhaven

Sonstige Partner International 

AVANTI Communications Ltd/UK
The Netherland's National Police Agency/NL
Volvo Technology Corporation/SE
The University of Hull,The Logistics Institute/UK
Humberside Police, Kingston-upon-Hull/UK
ACPO Vehicle Crime Intelligence Service AVCIS/UK
University of Huddersfield, Applied Criminology Centre/UK
Evaris Limited/UK

Laufzeit:

01/01/2009 - 31/12/2011

Gesamtbudget:

4,9 Mio. Euro davon 2,45 Mio. Euro aus EFRE

Anschrift

ISL Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik, Bremerhaven

Kontakt

Dr. Frank Arendt
 0421 2 20 96-0
 arendt@isl.org

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben