Besuchertreiben im Neuen Hafen

Wenn wir freikommen, sehen wir uns in Bremerhaven

| Donnerstag | 18:00 - 20:00 Uhr | Do. | 18:00 - 20:00 Uhr

Die Deportationen der Sinti und Roma im Mai 1940 und März 1943 aus Bremerhaven

Volkshochschule in Kooperation mit Stadtarchiv, Kulturamt, Sinti-Verein Bremerhaven, Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft, Landeszentrale für politische Bildung Bremen / Büro Bremerhaven

Im Mai 1940 wurden in Hamburg im Fruchtschuppen C in der Nähe des Hannoverschen Bahnhofs ca. 1.000 Sinti und Roma aus Norddeutschland für einige Tage gesammelt und nach Polen deportiert. Unter ihnen befanden sich auch ca. 100 Bremerhavener. Ca. 25% überlebten diese heute fast vergessene Deportation nicht.
Anfang März 1943 begannen die reichsweiten Deportationen der Sinti und Roma in das Vernichtungslager Auschwitz. Auch aus Bremerhaven waren wieder zahlreiche Menschen betroffen. Sie wurden zunächst zum Bremer Schlachthof am Hauptbahnhof transportiert und von hier nahezu mehrheitlich in den Tod geschickt.

Der Stadtrat Michael Frost hält das Grußwort.

Marker Icon SchattenMarker Icon
Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt

Veranstaltungsort

Volkshochschule Bremerhaven

Lloydstr. 15
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan
Route planen
Fahrplanauskunft VBN

Gebühr: frei

Anschrift

Volkshochschule Bremerhaven
Lloydstr. 15
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan
Route planen
Fahrplanauskunft VBN

Kontakt

 0471 590-4711

Anschrift

Volkshochschule Bremerhaven
Lloydstr. 15
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan
Route planen
Fahrplanauskunft VBN

Kontakt

 0471 590-4711
 info@vhs.bremerhaven.de

Webseite

www.vhs-bremerhaven.de

Ticketbestellung

 0471 590-4711

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Alle angezeigten Veranstaltungen werden durch die Veranstalter/Anbieter eigenverantwortlich eingestellt. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann daher leider nicht bestehen. Jeder Veranstalter/Anbieter hat die Möglichkeit, seine Veranstaltungen per Login selbst einzustellen und kostenlos anzeigen zu lassen. Eine Veröffentlichung von kommerziellen Dienstleistungen, die keinen touristischen Mehrwert haben, wird ausgeschlossen. Dieser Service wird zur Verfügung gestellt von https://www.der-norden.de. Weitere Informationen zum Veranstaltungskalender finden Sie dort.