Menschen auf einer Deichpromenade.

"Wal" - Dampf-Eisbrecher

Ist ein technisches Merkmal aufgrund seiner dreifach expandierenden Dampfmaschine.

Kraft und Durchsetzungswillen sind die Qualitäten des Dampf-Eisbrechers „Wal". Bis 1990 war das 1938 in Stettin gebaute Dampfschiff immer dann auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs, wenn Eis die wichtige Schifffahrtsstraße zu blockieren drohte.
Als das Bundesverkehrsministerium sein letztes Dampfschiff außer Dienst stellte, übernahmen Bremerhavener Schifffahrtsfreunde den Eisbrecher und restaurierten ihn in mühevoller Kleinarbeit. Darunter die Dreifach-Expansionsdampfmaschine, die eine technische Besonderheit darstellt. Auch der Innenbereich wurde behutsam umgebaut. Heute kann die besondere Atmosphäre der Dampferfahrt wieder erlebt werden.

Die „Wal“ liegt rund ums Jahr im Neuen Hafen in Bremerhaven.

Art: Dampf-Eisbrecher
Eigner: Schiffahrts-Compagnie Bremerhaven e.V.
Heimathafen: Bremerhaven
Nation: Deutschland
Länge: 49,96 m
Breite: 12,30 m
Tiefgang: 5,25 m
Besatzung: 18

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

2 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

1 Ergebnis

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben