Menschen auf einer Deichpromenade.

„Fryderyk Chopin“ - Segelschiff

Sie vereint die Eigenschaften eines Rahseglers mit denen einer Rennyacht.

Die „Fryderyk Chopin“ ist eine Brigg, die die Eigenschaften eines Rahseglers mit denen einer Rennyacht vereint. Dieser Segelschifftyp war aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit übrigens auch bei Piraten besonders beliebt. Das 1992 in Dienst gestellte Schiff stammt aus der Feder des berühmten polnischen Schiffbauingenieurs Zygmunt Choreń, dem die Welt schon viele moderne und sehr schöne Windjammer verdankt. Beispielsweise die „Dar Mlodziecy“, die „Royal Clipper“, oder die „El Mellah“. Von 1992 bis 1996 fuhr die „Fryderyk Chopin“ für die „International Class Afloat Foundation“, die Jugendlichen die Möglichkeit bietet, durch das Segeln wertvolle Erfahrungen fürs Leben zu sammeln und Abenteuer auf See zu erleben.

Die „Chopin“ ist eine alte Bekannte, die schon zu vielen Windjammertreffen in der Stadt war.

Art: Brigg
Eigner: 3oceans LTD
Heimathafen: Stettin
Nation: POL
Länge über alles: 55,50 m
Breite: 8,50 m
Tiefgang: 3,80 m
Segelfläche: 1200 m²
Besatzung: 53

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben