Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"Pogoria" - Segelschiff

Modernes Schulsegelschiff

Die „Pogoria" ist das erste Schiff eines neuen Segelschifftyps, den der polnische Konstrukteur Zygmunt Choren entwickelte. Eines haben die später gebauten Barkentinen „Iskra" (Polen), „Kaliakra" (Bulgarien), „Oceania" (Polen) und „Frederyk Chopin" (Polen) mit der „Pogoria" gemein, das sehr modern geschnittene „platte" Heck.


Bei Regatten ist die „Pogoria" immer vorne dabei und hat sich bei ihrer Reise 1980/81 ins Südpolarmeer, um polnische Wissenschaftler aus der Überwinterung nach Polen zurückzubringen, als besonders wetterfest bewiesen. Ihr eigentlicher Auftrag ist es aber, jungen Polen und Trainees das Leben und Arbeiten im Team auf einem Segelschiff näher zu bringen. In enger Kooperation mit der italienischen STA verbringt die polnische Barkentine seit 1999 den Winter im Mittelmeer, mit Genua als Basishafen.

Art: Barkentine
Eigner: Sail Training Association Poland, Gdynia
Heimathafen: Gdynia
Nation: POL
Länge über alles: 41,30 m
Breite: 8,00 m
Tiefgang: 3,60 m
Segelfläche: 1000 m²
Besatzung: 51 

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 92
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben