Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"J. R. Tolkien" - Segelschiff

Ein eleganter Toppsegel-Schoner

Die Phantasie aus dem ehemaligen DDR-Schlepper „Dierkow" einen eleganten Toppsegel-Schoner zu bauen, bringen vermutlich nur die Holländer auf, die in den vergangenen Jahren aus Feuerschiffen, Frachtern, Trawlern und Kähnen die niederländische Segelflotte spürbar verstärkten. Ein solches Beispiel ist die „J. R. Tolkien".

Jaap van der Rest kaufte das Schiff 1995 und entkernte es bis auf die Wasserlinie. Auf dem Rest baute er einen stattlichen Segler auf. Die Rostocker staunten nicht schlecht, als ihr alter Schlepper „Dierkow" im Sommer 1998 erstmals unter weißen Segeln im Hafen einlief.

Art: Zweimast-Gaffelschoner
Eigner: Jaap van der Rest, Hamburg
Heimathafen: Kiel
Nation: GER
Länge über alles: 42,00 m
Breite: 7,80 m
Tiefgang: 3,20 m
Segelfläche: 828 m²
Besatzung: 10 

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 92
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben