Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"Gulden Leeuw" - Segelschiff

Wurde zu einem Dreimast-Toppsegelschoner umgebaut

Gebaut wurde der „Goldene Löwe" 1937 als Forschungsschiff MS „Dana" für das dänische Landwirtschaftsministerium, wurde zwei Jahre später um neun Meter verlängert, war Offshore-Versorger und Schulschiff, bevor P & T Charters in Kampen (Niederlande) das Motorschiff 2007 kaufte und zum Dreimast-Toppsegelschoner umbauen ließ - ein System, das in Holland schon oft mit großem Erfolg angewandt wurde.

Entstanden ist die „Gulden Leeuw" - ein attraktiver Großsegler mit respektabler Größe für einen Schoner, der eigentlich einer Barkentine näher kommt. Die neuen Eigner haben eine glückliche Hand gehabt. Sie kauften einen Klassiker, der unter Deck und im Rumpf noch die dreißiger Jahre spüren lässt. Und sie haben erkannt, dass Tourismus unter Segeln in Zukunft besten Komfort anbieten muss. Eine VIP-Lounge mit offenem Kamin, stilvollen Möbeln unter Deck, Chippendale in der Lounge, Kabinen für 56 Gäste auf Seetörns und 200 Passagieren bei Tagesreisen entsprechen diesen Anforderungen.

Die „Gulden Leeuw" ist praktisch ein Windjammer-Neubau auf altem Rumpf, der schon alle Weltmeere befahren hat. Die erfahrenen Eigner haben ein stilvolles Segelschiff gebaut, das höchsten Komfort mit großer Seetüchtigkeit verbindet.

Art: Dreimast-Toppsegelschoner
Eigner: P & T Charters
Heimathafen: Kampen
Nation: NED
Länge über alles: 70,10 m
Breite: 8,60 m
Tiefgang: 4,20 m
Segelfläche: 1400 m²
Besatzung: 56 

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 92
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben