Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"Franzius" - Segelschiff

Nachbildung eines Weserkahns

Der Weserkahn wurde auf der Bremer Bootsbau Vegesack-Werft in Anlehnung an jene Lastensegler gebaut, die über Jahrhunderte Handelswaren in die vielen kleinen Häfen der Weserregion bis nach Bremen verteilten. Diese Kähne sicherten über einen langen Zeitraum die Stellung Bremens als Hafenstadt. Mit Fertigstellung des Bremer Überseehafens im Jahre 1888 waren die Kähne hingegen ohne Beschäftigung und verschwanden aus dem alltäglichen Bild der Flussregion Unterweser. Heute ist kein Original mehr vorhanden.

Der Nachbau „Franzius" zeichnet sich wie seine historischen Vorbilder, durch drei charakteristische Merkmale aus: Zum einen der flache Boden und der geringe Tiefgang, beides ermöglicht Fahrten in flache Gewässer. Zum anderen sind es die Seitenschwerter, die ein Abdriften verhindern und gleichzeitig den Kurs stabilisieren.

Wie in früheren Zeiten sind die Flussmündungen von Weser und Elbe mit dem vorgelagerten Wattenmeer und seinen Inseln das Heimatrevier der „Franzius, aber auch in der Ostsee ist der Weserkahn unterwegs.

Art: Weserkahn
Eigner: Bremer Weserkahn "Franzius" e.V., 1. Vorsitzender: Helmut Detken
Heimathafen: Bremen
Nation: GER
Länge über alles: 29,00 m
Breite: 6,50 m
Tiefgang: 1,25 m
Segelfläche: 273 m²
Besatzung: 8 

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 92
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben