Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"Artemis" - Segelschiff

luxuriöse Bark

Ein Hauch des harten Lebens und Arbeitens auf See umweht auch heute noch die Gäste an Bord der Bark „Artemis". Aber nur, wenn die Crew die Segel setzt und die „Göttin der Jagd" in See sticht. Denn unter Deck empfängt eine gediegene Atmosphäre die Passagiere, die mit der „Artemis" auf Nord- und Ostsee zu Tages- oder Wochentörns starten.

Dem luxuriösen Anspruch entsprechend prägen edel lackierte Tropenhölzer das Interieur der Salons und Kabinen. Ursprünglich sah es unten im Schiff ganz anders aus: Bis Ende der 40er Jahre diente die 1926 gebaute „Artemis" als Walfangschiff. Von den Liegestühlen, die heute auf dem Sonnendeck stehen, konnte seinerzeit keine Rede sein: Die Bark befuhr vor allem die eisigen Gewässer des Nordpolarmeeres.

Art: Bark
Eigner: Reederei Tallship Artemis bv., Easterlittens
Heimathafen: Franeker
Nation: NED
Länge über alles: 60,00 m
Breite: 7,01 m 
Tiefgang: 3,50 m
Segelfläche: 1050 m²
Besatzung: 6 

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 92
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben