: Bug eines Segelschiffes, Hafenbecken und Schiffe und Häuser entlang des Beckens.

"Gulden Leeuw" - Segelschiff

Wurde zu einem Dreimast-Toppsegelschoner umgebaut

Dieses Schiff zeigt, was in einem Schiffskörper stecken kann: 1937 als motorisiertes Forschungsschiff MS „Dana" für das dänische Landwirtschaftsministerium gebaut, zwei Jahre später um neun Meter verlängert und lange Zeit als Offshore-Versorger und Schulschiff unterwegs, bekam es 2007 in den Niederlanden das heutige Aussehen und die aktuelle Funktion. Die bewegte Geschichte ist bis heute an Bord spürbar. Open-Ship-Besucher und Törngäste können noch handgefertigte Originaldetails aus dem Geburtsjahr des Schiffes entdecken, spüren unter Deck die Atmosphäre der 1930er.

Seit dem ersten Besuch zur SAIL 2010 steht Bremerhaven bei diesem Dreimast-Toppsegelschoner regelmäßig auf der Törnliste.

Art: Dreimast-Toppsegelschoner
Eigner: P & T Charters
Heimathafen: Kampen
Nation: Niederlande
Länge: 70,10 m
Breite: 8,60 m
Tiefgang: 4,20 m
Segelfläche: 1.400 m²
Besatzung: 56

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs:

1 - 16 / 20
1 / 2

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs:

3 / 3

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs:

1 / 1

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben