KINO VERBINDET

, 16.00 Uhr und 19.00 Uhr

1. Deutsch-Arabisches Filmfestival BremerhavenALLES GUT | ACCORDION

Veranstaltungsort

CineMotion Bremerhaven
Karlsburg 1
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Kosten

Eintritt 5 € je Vorführung

Veranstalter

Kulturbüro Bremerhaven

Webseite

www.kulturbuero-bremerhaven.de

Das Festival zeigt eine Auswahl an neuen Dokumentarfilmen, die aktuelle Entwicklungen und Fragen der Zuwanderung behandeln.
Mit dem Festival sollen Anregungen und Anlässe zum Dialog und zum Austausch gegeben werden.

Es will zum Nachdenken anregen, indem es unterschiedliche kulturelle und politische Ansichten darstellt, geschichtliche Aspekte aufgreift und kritische Fragen stellt.

Schwerpunkt sind Produktionen, die wesentlich von den Migrant*innen mitbestimmt wurden.

Alle Filmaufführungen werden durch die Filmemacher und zum Teil auch durch die Protagonisten begleitet. Die Filmgespräche werden deutsch-arabisch übersetzt.

 
Montag | 16.00 Uhr
CineMotion Bremerhaven, Karlsburg 1

ALLES GUT

Deutschland 2016
Drehbuch, Regie, Kamera, Ton: Pia Lenz 95 Minuten

Die wackere, kleine Dokumentation handelt vom Leben geflüchteter Menschen, die nach Deutschland gekommen sind und ankommen wollen: zwei Familien, eine aus Mazedonien, eine aus Syrien.

Adel ist aus Syrien nach Deutschland geflüchtet, er lebt in einem Hamburger Flüchtlingsheim und erwartet sehnlichst die Ankunft seiner Frau mit den vier Kindern. Ein Jahr war er von ihnen getrennt. Als sie endlich ankommen, ist die Freude groß. Ghofran ist die Jüngste mit ihren 11 Jahren, ein lebhaftes, stolzes Mädchen mit sehr guten Zeugnissen und ziemlich vielen Vorurteilen gegenüber Deutschland. Der kleine Roma-Junge Djaner ist erst 8 – mit Mutter und Bruder kam er aus Mazedonien, wo die Roma unterdrückt und verfolgt werden.

Die Regisseurin Pia Lenz begleitet beide Familien über ein Jahr und zeigt ihren Alltag mit all seinen Schwierigkeiten: die Sprachprobleme, den Ämterwirrwarr und die Bemühungen von allen Seiten, den Geflüchteten zu helfen, ihnen nicht nur Sicherheit, sondern auch ein bisschen Ruhe zu geben. Aber das ist gar nicht so leicht in einem Land, wo es zwar alles gibt, aber nicht jeder alles haben kann.

Denn Integration braucht Zeit ... viel Zeit, und zwar von allen Seiten.

Zu Gast: Regisseurin Pia Lenz


Montag | 19.00 Uhr
CineMotion Bremerhaven, Karlsburg 1

ACCORDION

Deutschland 2016
Regie: Nehad Hussein, 60 Min.

Wohl kein Thema scheint die Öffentlichkeit in letzter Zeit derart gespalten zu haben, wie die Frage, wieviele Flüchtlinge, wieviel Zuwanderung eine Gesellschaft verträgt, ohne sich zu verändern. Die ganz persönlichen Schicksale hinter diesen großen Fragen fanden wenig Beachtung. Der Film „Accordion“ des syrisch-kurdischstämmigen Regisseurs Nehad Hussein gewährt einen Einblick in die Situation in Deutschland gestrandeter Künstler und Akademiker hauptsächlich aus Syrien aber auch anderen Ländern, die wie er vor dem Krieg geflohen sind. Sie berichten, wie sie in Bremen versuchen, ein neues Zuhause zu finden. So nennt der syrische Komponist Jehad Jazbeh das Fehlen der sonst so wertvollen Beziehungen, als besondere Herausforderung. Der Maler Naser Agha aus Halab, so der arabische Namen für seine syrische Heimatstadt Aleppo, versucht, die Ankunft in der Fremde mit Farbe und Pinsel zu verarbeiten.
Die Porträts verbindet die Musik des bulgarischen Akkordeonspielers Boyko Bryusuf vom Bremer Marktplatz, oszillierend zwischen westlichen und östlichen Einflüssen und immer weiter spielend – egal ob er gerade gut verdient oder überhaupt wahrgenommen wird . In der Hoffnung auf Zukunft.

Zu Gast: Nehad Hussein, Regie

 

 
KINO VERBINDET /

1. Deutsch-Arabisches Filmfestival Bremerhaven
13. / 14. November 2017
CineMotion Bremerhaven, Karlsburg 1

Veranstalter: Kulturbüro Bremerhaven in Verbindung mit Kommunales Kino Bremerhaven e.V., unterstützt von der Kulturstiftung der Weser-Elbe Sparkasse, [gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH] [Noch offen]

Eintritt 5 € je Vorführung.
Personen mit nachgewiesenem Flüchtlingsstatus haben freien Eintritt.

 Alle Filmaufführungen werden durch die Filmemacher und zum Teil auch durch die Protagonisten begleitet. Die Filmgespräche werden deutsch-arabisch übersetzt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Alle angezeigten Veranstaltungen werden durch die Veranstalter/Anbieter eigenverantwortlich eingestellt. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann daher leider nicht bestehen. Jeder Veranstalter/Anbieter hat die Möglichkeit, seine Veranstaltungen per Login selbst einzustellen und kostenlos anzeigen zu lassen. Eine Veröffentlichung von kommerziellen Dienstleistungen, die keinen touristischen Mehrwert haben, wird ausgeschlossen. Dieser Service wird zur Verfügung gestellt von http://www.veranstaltungen-im-norden.de. Weitere Informationen zum Veranstaltungskalender finden Sie dort.