instant impro

, 20:00 Uhr

25 Jahre instant impro - wo alles begonnen hat!

Marker Icon SchattenMarker Icon
Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt
 

Veranstaltungsort

Pferdestall
Gartenstr. 5
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Tickets

www.pferdestall-bremerhaven.com

Veranstalter

Pferdestall Bremerhaven
 0471 - 4 33 33

Ein viertel Jahrhundert Training für die Lachmuskeln

instant impro wird 25 und feiert am 27. und 28. September in Bremerhaven

Das Improvisationstheater instant impro feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Seit 1994 spielt das Ensemble regelmäßig Comedy und Theater auf Zuruf. Am 27. und 28. September laden die Improprofies zu gleich zwei Vorstellungen ein.

Am 27. werden sie in ihrem „Zuhause“, im Theater im Fischereihafen, gemeinsam mit Ihren Lieblingskollegen Andreas Schauder aus Kiel, Knut Kalbertodt aus Hamburg und Olivier Schalbroeck aus Antwerpen in einer Improshow um die Gunst des Publikums spielen. Eines ist hier klar – alle kommen zwar durch, aber es wird nur einen Sieger und Publikumsliebling des Abends geben und den kürt das Publikum!

Am 28. geht das Ensemble dahin zurück, wo alles begann, auf die Bühne im Pferdestall in Bremerhaven. Sie werden dort ihren Klassiker „die Improshow“ spielen und sicher auch das eine oder andere Spiel aus den Anfängen aus der Mottenkiste holen …

1994 sind sie das erste Mal mit ihrer damals noch recht unbekannten Theaterform öffentlich auf die Bühne gegangen und haben sich direkt in die Herzen der Bremerhavener gespielt.

Und dabei ist es nicht lange geblieben. Schnell haben die vier charmanten Bremerhavener mit ihrem Impromusiker auch die Herzen der Norddeutschen erobert. Sie spielen landauf, landab vor ausverkauften Rängen und sind aus der Bremerhavener Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Unzählig viele schöne und entfesselte gemeinsame Momente mit dem Publikum haben sie im Gepäck. Sogar Heiratsanträge hat es schon auf der Bühne des TiF gegeben. Da blieb nicht nur vor Lachen kein Auge trocken.

Nun ist aber mal gut mit der Improvisiererei!? Nö! Denn sie werden auch in Zukunft unermüdlich damit weitermachen, den Improvirus zu verbreiten und die Bremerhavener mit Ihrer Spontaneität, Schlagfertigkeit und ihrem unbändigen Spaß, den sie auf der Bühne versprühen, anzustecken. „So lange, bis uns jeder Bremerhavener kennt!“

Knapp 50.000 Rosen und Schwämme in den Vorstellungen verteilt

Jeder Abend ist ein neues Abenteuer: Die Schauspieler fordern vom Publikum jeweils die Vorgaben für die folgenden kurzen Szenen ein. Gefühle, Namen, Titel, oder Orte werden spontan zum Spielball. Ein Grund für einen Streit kann ebenso zum Inhalt einer Szene werden wie ein Auszug aus der aktuellen Tagespresse. Es gibt fast nichts, vor dem die vier Bremerhavener und ihr Musiker Halt machen.

„Ein Sturm fegt durchs Publikum“ schrieb die Nordsee-Zeitung bei ihrer ersten Vorstellung im 1996 neu eröffneten Theater im Fischereihafen. Und das ist noch immer so, denn keine der Szenen ist vorher geprobt oder gar abgesprochen. Das genau ist das Prinzip des Ensembles. Alexandra Göddert, Yana Kühtze, Norman Böttger und Jörg Göddert spielen aus dem Stegreif. Jede Situation wird dabei zur Uraufführung! Die Bühne wird in sekundenschnelle zum Schauplatz allerlei skurriler und aberwitziger Momente. Und weil nichts geprobt ist, schießen die Impro-Profis entweder begeisternde Pointen ab oder aber sie blamieren sich bis auf die Knochen ...
Diesen Spaß gönnen sich regelmäßig Alt und Jung - und wie in der ersten Vorstellung hagelt es noch immer nasse Schwämme oder rote Rosen!

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Alle angezeigten Veranstaltungen werden durch die Veranstalter/Anbieter eigenverantwortlich eingestellt. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann daher leider nicht bestehen. Jeder Veranstalter/Anbieter hat die Möglichkeit, seine Veranstaltungen per Login selbst einzustellen und kostenlos anzeigen zu lassen. Eine Veröffentlichung von kommerziellen Dienstleistungen, die keinen touristischen Mehrwert haben, wird ausgeschlossen. Dieser Service wird zur Verfügung gestellt von https://www.der-norden.de. Weitere Informationen zum Veranstaltungskalender finden Sie dort.