Édith Piaf

, 19:30 Uhr

Schauspiel mit Musik von Ingo Putz und Peter Hilton Fliegel (Uraufführung)

Veranstaltungsort

Stadttheater Bremerhaven, Großes Haus
Theodor-Heuss-Platz
27568 Bremerhaven

Kosten

16,- EUR bis 32,- EUR

Tickets

ticket.stadttheaterbremerhaven.de

Veranstalter

Stadttheater Bremerhaven
 0471 49001

Webseite

www.stadttheaterbremerhaven.de

1915 als Édith Gassion geboren, wird sie von der Mutter verlassen, ihr Vater bringt die Zweijährige in einem Bordell unter. Mit sieben Jahren nimmt ihr Vater, ein Artist und Alkoholiker, sie auf Tournee mit und trimmt sie mit Prügel zur Sängerin. Mit fünfzehn läuft sie weg und zieht nach Paris, wo sie vom Kabarettbesitzer Louis Leplée entdeckt wird. Er ist es, der der 1,47 Meter großen Sängerin ihren Künstlernamen gibt: La môme piaf, die „Spatzen-Göre“. 1935 nimmt sie ihre erste Platte auf. Als kurz darauf Leplée ermordet wird, munkelt man, sie habe davon gewusst, weil die Täter aus ihrem Umfeld kommen … Erst 1937, unter ihrem zweiten Mentor Raymond Asso kann Édith Piaf sich von der Gosse lösen und tritt einen internationalen Siegeszug an. Sie gibt in ganz Europa Konzerte und veröffentlicht unzählige Schallplatten. Ihre Fähigkeit, einfach nur im „kleinen Schwarzen“ am Mikrofon zu stehen und Tausende mit ihrem Gesang zu verzaubern, macht sie weltberühmt. Privat bleibt ihr Leben tragisch. Ihre große Liebe, der Boxweltmeister Marcel Cerdan, stirbt bei einem Flugzeugabsturz, in der Folge eines schweren Autounfalls wird Édith Piaf morphiumsüchtig und stirbt 1963. An ihrem Begräbnis nehmen 40.000 Menschen teil. Ihre größten Erfolge «La vie en rose», «Milord» und «Non, je ne regrette rien» gehören bis heute weltweit zu den bekanntesten Chansons. Mit einer Live-Band und den berühmtesten Chansons der Piaf entführen wir die Zuschauer in die Welt des Show-Business, in der Glück und Schmerz direkt nebeneinander liegen.

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbanken im Landkreis Cuxhaven und Bremerhaven.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Alle angezeigten Veranstaltungen werden durch die Veranstalter/Anbieter eigenverantwortlich eingestellt. Ein Anspruch auf Vollständigkeit kann daher leider nicht bestehen. Jeder Veranstalter/Anbieter hat die Möglichkeit, seine Veranstaltungen per Login selbst einzustellen und kostenlos anzeigen zu lassen. Eine Veröffentlichung von kommerziellen Dienstleistungen, die keinen touristischen Mehrwert haben, wird ausgeschlossen. Dieser Service wird zur Verfügung gestellt von http://www.veranstaltungen-im-norden.de. Weitere Informationen zum Veranstaltungskalender finden Sie dort.