Fotos liegen auf einer Karte.

Alte Geestedrehbrücke

Die alte Geestedrehbrücke (Länge 59,8 Meter, Breite 14,08 Meter) wurde 1903 bis 1904 durch MAN in Mainz-Gustavsburg hergestellt. Sie ersetzte eine ältere Drehbrücke von 1858, die an Stelle einer Fähre von 1824 getreten war. Beim Bau der neuen Brücke teilten sich der preußische und der bremische Staat sowie die Kommunen Bremerhaven und Geestemünde, ferner zwei namhafte Geestemünder Werften (Tecklenborg und Seebeck) die Baukosten von über einer halben Million Mark. Die nach damals gängigen Fertigungsmethoden noch genietete Brückenkonstruktion wird auf elektrischem Wege bewegt, steht seit 1976 unter Denkmalschutz und wurde 1978 bis 1979, 1987 bis 1990 und 1993 bis 1994 überholt und renoviert.

1993/94: Grundinstandsetzung der Stahlprofile des Unterbaus, Ersetzung der historischen Nietkonstruktionen durch Schraubenverbindungen, Sanierung des seitlichen Fachwerks; 1998: Umbau des Backsteinbaus (ehem. Brückenhaus) auf Geestemünder Seite zum Hafenmeisterhaus; 2000: Austausch der Fahrbahn; 2004: Konservierung der oberen Teile der Brückenkonstruktion, Restaurierung des Wappenreliefs.

Bildbeschreibung:
An der Nordseite der Geestedrehbrücke befindet sich ein aussagestarkes Bildrelief. Über der in Jugendstilelementen abgefassten Inschrift „Erbaut im Jahre 1904“ sind angeordnet (v.l.n.r.): Der Schnelldampfer KAISER WILHELM DER GROSSE, das damalige Wappen Bremerhavens, das Wappen Geestemündes, das bremische Wappen sowie rechts abschließend der Leuchtturm Roter Sand in der Wesermündung. (Foto: Christian Ostersehlte).

Stadtplanausschnitt

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Wir freuen uns, Sie monatlich über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus der Seestadt Bremerhaven zu informieren. Sie können sich durch Angabe Ihrer E-Mail Adresse als Abonnent des Newsletters registrieren.

Unsere Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

* Pflichtfeld

Für den Newsletter anmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an
Neu laden
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Vom Newsletter abmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an