Fotos liegen auf einer Karte

Bahngesellschaften und -betreiber

Zunächst wurde die „Geestebahn“ durch die Hannöverschen Staatseisenbahnen betrieben, bis 1866 der preußische Staat in Gestalt der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung (KPEV) diese übernahm. Daraus wurde 1920 die Deutsche Reichsbahn (seit 1924 Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft) und 1949 die Deutsche Bundesbahn. Seit dem 1. Januar 1994 ist diese unter der Bezeichnung Deutsche Bahn AG ein privatrechtliches Unternehmen.

Aber auch kleinere Privatbahnen laufen inzwischen den Bremerhavener Hauptbahnhof an. Im September 1992 übernahmen die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (EVB) die Strecke nach Stade von der damaligen Deutschen Bundesbahn. Ein Jahr später eröffnete dasselbe Unternehmen eine Verbindung über Buxtehude nach Hamburg-Neugraben. Unter der Bezeichnung „Nordseebahn“ und mit einer neuen Triebwagengeneration nahm die EVB im Dezember 2003 den Verkehr von Bremerhaven nach Cuxhaven auf, der gemeinschaftlich mit der Deutschen Bahn AG durchgeführt wird.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Wir freuen uns, Sie monatlich über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus der Seestadt Bremerhaven zu informieren. Sie können sich durch Angabe Ihrer E-Mail Adresse als Abonnent des Newsletters registrieren.

Unsere Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

* Pflichtfeld

Für den Newsletter anmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an
Neu laden
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Vom Newsletter abmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an