Fotos liegen auf einer Karte

Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Das Alfred-Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) zählt zu den Großforschungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde im Juli 1980 gegründet und nach dem Polarforscher Alfred Wegener (1880-1930) benannt und hat die Aufgabe, naturwissenschaftliche Polar-, aber auch Meeresforschung zu betreiben, wobei akademische Disziplinen wie Ozeanographie, Geologie, Geophysik und Biologie eine tragende Rolle spielen. 2005 beschäftigte das Institut rund 600 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, inzwischen sind es rund 780. Neben mehreren permanenten Stationen in Arktis und Antarktis sowie Außenstellen auf Helgoland, Sylt sowie in Potsdam, ist unter den sechs Forschungsschiffen vor allem der 1982 in Dienst gestellte Forschungs- und Versorgungseisbrecher POLARSTERN hervorzuheben. Dieses Flaggschiff des Instituts hat für das AWI zahlreiche Expeditionen in das Nord- und Südpolargebiet unternommen.

Das Hauptgebäude des AWI, ein zweckdienlicher wie repräsentativer Halbrundbau und gegenüber dem Deutschen Schiffahrtsmuseum auf der anderen Seite des Alten Hafens gelegen, wurde 1982 bis 1986 nach Plänen des Kölner Architekten Oswald Mathias Ungers (geb. 1926) errichtet.


Link zum Alfred-Wegener-Institut

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Wir freuen uns, Sie monatlich über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus der Seestadt Bremerhaven zu informieren. Sie können sich durch Angabe Ihrer E-Mail Adresse als Abonnent des Newsletters registrieren.

Unsere Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

* Pflichtfeld

Für den Newsletter anmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an
Neu laden
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Vom Newsletter abmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an