Foto mit Baustellenabsperrung

Mecklenburger Weg

Kanal- und Straßenbauarbeiten zwischen Alter Postweg und Otto-Oellerich-Straße

Sehr geehrte Damen und Herren,
gerne hätten wir Sie in einer Abendveranstaltung über den Planungsstand zum Ausbau des Mecklenburger Weges informiert und Ihnen die Möglichkeit gegeben Ihre Fragen direkt an uns zu richten. Leider ist es uns auf Grund der Corona-Pandemie nicht möglich diesmal auf diese Art und Weise zu verfahren.

Trotzdem möchten wir Sie über den Anlass und die Planungen zum Ausbau des Mecklenburger Weges informieren und wählen deshalb den Weg der Anliegerinformation in Schriftform. Zugleich wollen wir Ihnen als Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit bieten, sich in den Planungsprozess einzubringen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Anregungen oder Kritik einbringen möchten.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Schreibens.

Sobald Ihre Anregungen von uns ausgewertet sind, werden wir Ihnen das Ergebnis auf einer Informations-veranstaltung übermitteln. Auf dieser Veranstaltung werden wir auch auf die Bauzeitdaten und auf die Abläufe (Umleitungen Bus und PKW, Erreichbarkeit des eigenen Grundstückes, Müllabfuhr etc.) während der Bauzeit eingehen.

Beschreibung der Maßnahme:
Der schlechte Fahrbahnzustand mit zahlreichen Netzrissen und Abplatzungen und dem damit verbundenen hohen Aufwand zur Erhaltung der Verkehrssicherheit, sowie die nicht mehr den aktuellen Regelwerken entsprechenden Breiten der Geh- und Radwege haben uns veranlasst, im Vorfelde der anstehenden Kanalbauarbeiten eine Planung zur Neustrukturierung der vorhandenen Straßenanlage vorzunehmen.

Die Kanalbauarbeiten beinhalten die Verlegung des Schmutz- und des Regenwasserkanals in die Fahrbahnmitte. Dies hat zur Folge, dass auch bei Wiederherstellung des vorhandenen Querschnitts die Fahrbahn auf Grund der Störung der 1958-60 hergestellten, konsolidierten Tragschicht und der Geh-/Radweg auf der nördlichen Seite komplett erneuert werden müssen.

Im Zuge der Planung zur Neustrukturierung der Verkehrsanlage wurden drei Varianten erarbeitet. Bei allen drei Varianten wird der Radverkehr auf der Fahrbahn geführt. Der ruhende Verkehr wird durch straßenbegleitende Stellplätze geordnet und der Straßenraum durch Bäume begrünt. Die Unterschiede zwischen den Varianten begründen sich in der Fahrbahnbreite, der Anzahl und Lage der Stellplätze und der Anzahl und Lage der Bäume, sowie der Wirkung auf die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Da sich im Mecklenburger Weg eine Schule, ein Kindergarten und eine Krippe befinden, sind hier vornehmlich größere Gruppen mit mehr Platzbedarf unterwegs. Deshalb haben wir bei der Planung ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit des Schulweges gelegt, welchem wir mit breiten Gehwegen und einer größtmöglichen Geschwindigkeitsdämpfung Rechnung tragen. Hierzu verschwenken wir die Fahrbahn und verschmälern sie optisch durch die vorgesehene Bepflanzung. Der Planungsbereich befindet sich in einer Tempo 30-Zone, dort haben Radfahrende ohne weitere Maßnahmen die Fahrbahn zu benutzen.

Bei der Beurteilung der Varianten wurde darauf Wert gelegt eine einheitliche für alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen verständliche Lösung zu erarbeiten. Die Varianten wurden bereits den Ämtern vorgestellt und mit ihnen abgestimmt. Auf Grund der vorgebrachten Hinweise aus der fachlichen Abstimmung geht die
Variante 3 als Vorzugsvariante hervor.

Zur Höhe möglicher Straßenausbaubeiträge können wir Ihnen heute auf Grund des Planungsstandes keine detaillierten Angaben machen, wir gehen jedoch von Straßenausbeiträgen von 9,00 €/m² bis 12,00 €/m² Grundstücksfläche aus.

Ausbaupläne und Querschnitte:
Wir bieten Ihnen als Anlieger hiermit die Möglichkeit der Teilnahme bei der Gestaltung des Mecklenburger Weges, Ihres unmittelbaren Wohnumfeldes und freuen uns über eine rege Teilnahme in Form von Vorschlägen.


Über die nachfolgenden Web-Links stellen wir Ihnen die drei Varianten inklusive der wesentlichen Eckdaten, sowie der Vor- und Nachteile vor. 

Ausbauvariante 1
Ausbauvariante 2
Vorzugsvariante 3

Für weitere Fragen stehen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung. Natürlich können Sie die Pläne ebenfalls, nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, im Technischen Rathaus einsehen.

Übermitteln Sie uns gern direkt Ihre Wunschvariante über Ihren E-Mail Client. Schreiben Sie uns die Nummer der Variante und wenn Sie möchten auch den Grund für Ihre Entscheidung. -->  hier klicken

Verantwortliche Stelle für den Straßenbau
Amt für Straßen- und Brückenbau Bremerhaven  0471 590 3323 oder  0471 590 3260
E-Mail: strassenundbrueckenbau at magistrat.bremerhaven.de

Hinweis: Im Anschreiben an die Anwohner und Eigentümer entlang der Ausbaustrecke haben wir bei der E-Mailadresse eine falsche Angabe gemacht. Mittlerweile wurde die Adresse auch hier auf der Webseite berichtigt.  Sollten Sie beim Versand Ihrer Mitteilung eine Fehlermeldung erhalten haben, versenden Sie diese E-Mail bitte erneut an die korrigierte Adresse strassenundbrueckenbau at magistrat.bremerhaven.de.

verantwortliche Stelle für den Kanalbau
Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH  0471 186 0

Entsorgungsbetriebe Bremerhaven  0471 9800 0

Sollten Sie zwischenzeitlich nicht mehr Eigentümer dieses Grundstückes sein, so teilen Sie uns bitte den Namen und die Anschrift des neuen Eigentümers mit.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Uwe Karstens


 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben