Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

Die Stadt Bremerhaven (ca. 120.000 Einwohner) - Schulamt - sucht zum 01.08.2020 für die zur Schulleitung gehörende Stelle als Abteilungsleitung für Berufsbildende Schulen eine/einen 

Studiendirektor*in (w/m/d) an der Werkstattschule

Stellenwert: - Besoldungsgruppe A 15 BremBesO -

Es sind insbesondere folgende Aufgaben zu übernehmen:

  • Leitung einer Abteilung mit dem Bildungsgang Werkschule, mit den an der Werkstattschule im Auftrag des ReBUZ durchgeführten schulersetzenden Maßnahmen und weiteren ausbildungsvorbereitenden Bildungsgängen gemäß § 30 Bremisches Schulgesetz,
  • Beratung für den Bildungsgang Werkschule und Koordination des Übergangs von den Oberschulen in die Werkschule,
  • Koordination des Übergangs in schulersetzende Maßnahmen und der Rückführung in enger Zusammenarbeit mit dem ReBUZ, den Oberschulen und der Schulaufsicht,
  • Koordination und Evaluation von Fördermaßnahmen der Schule. Die Abteilungsleitung bündelt und entwickelt dazu vorhandene Kompetenzen der Schule und organisiert die Zusammenarbeit mit außerschulischen Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen. Die Abteilungsleitung koordiniert die Beratung und Unterstützung sowie den Erfahrungsaustausch in allen Fragen der sonderpädagogischen und weiteren Förderung in der Schule.
  • Übernahme von organisatorischen Aufgaben der Schulleitung, soweit diese nicht von anderen Mitgliedern der Schulleitung wahrgenommen werden,
  • Leitung einer Dependance

Die Aufteilung der Aufgaben erfolgt innerhalb der Schulleitung. Eine Änderung der derzeit gültigen Aufgabenbeschreibung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Stelleninhaber kann darüber hinaus mit weiteren schulischen Aufgaben beauftragt werden.

Dem Stelleninhaber kann - in Abhängigkeit von notwendigen organisatorischen Umstrukturierungen - auch eine andere Stelle zugewiesen werden.

Bewerber verpflichten sich, nach Übertragung der Stelle unverzüglich an der verbindlichen Führungskräftequalifizierung für Schulleitungen am LFI (Baustein B) teilzunehmen. Da die Maßnahme auf dem Baustein A aufbaut, ist die Qualifizierung Funktionsstellen/erweiterte Schulleitung ggf. nachzuholen.

Voraussetzungen:

Gemäß § 74 Bremisches Schulverwaltungsgesetz (BremSchVwG) sollen Bewerber für ein Amt in der Schulleitung bereits Erfahrungen als Lehrerin oder Lehrer in besonderer Funktion an einer anderen Schule erworben haben.

Weitere Voraussetzungen sind:

ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis als Lehrkraft und

  • die 1. und 2. Prüfung für das Lehramt an allgemeinbilden oder berufsbildenden Schulen oder
  • die Prüfung für ein vergleichbares Lehramt und und/oder Nachweise über sonstige für die Aufgabe qualifizierende vergleichbare Tätigkeiten und

Fakultas in Sonderpädagogik und eine mindestens 3-jährige Erfahrung als Lehrkraft im Anschluss an das Referendariat.

Anforderungen:

Zentrale Leitkategorien einer modern und professionell arbeitenden Schulleitung sind „Führung“ und „Management“ in den Handlungsfeldern

  • Schulentwicklung,
  • Personalführung und -entwicklung,
  • Organisation und Verwaltung sowie
  • Kooperation mit der Behörde und mit externen Partnern der Schule.

Für eine erfolgreiche Bewältigung ihrer Aufgaben benötigen Schulleitungen spezifische Kompetenzen (Befähigungen und Dispositionen). Näheres hierzu entnehmen Sie bitte dem „Anforderungsprofil für Schulleitungen“, das in den Schulen vorliegt bzw. unter  http://www.lis.bremen.de/sixcms/media.php/13/Anforderungsprofil%20f%FCr%20SL%202008.pdfwww.lis.bremen.deabgerufen werden kann.

Wir erwarten:

  • Kenntnisse in Fragen der Verwaltung von Schulen und des Schulrechts, die über die Fachausbildung für das Lehramt hinausgehen
  • Kompetenzen und Erfahrungen in der Förderung von Unterrichtsentwicklung und in der Implementation von Teamarbeit
  • Kompetenzen und Erfahrungen in der Entwicklung von Schulentwicklungsprozessen und in der Organisationsentwicklung
  • Führungskompetenzen: vorbildliches Verhalten, Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit, Transparenz, Empathie, Motivation und Förderung der Mitarbeiter/innen
  • persönliche Kompetenzen: Belastbarkeit, Innovations- und Kooperationsbereitschaft, soziale Kompetenzen, Kritikfähigkeit, konstruktiver Umgang mit Konfliktsituationen
  • kommunikative Kompetenzen, situationsgerechte Ausdrucksweise und Gesprächsführung
  • Kompetenzen in der Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten und Teamfähigkeit
  • Fachexpertise Sonderpädagogik
  • Initiierung von inklusiven Unterrichtsformen

Wenn Sie entsprechende Kompetenzen durch Fortbildung und/oder spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen - gegebenenfalls auch außerschulisch - erworben haben, bitten wir Sie, dies in ihrer Bewerbung nachzuweisen.

Rechtliche Informationen:

Das Verfahren für die Übertragung von Funktionsstellen in der Schulleitung erfolgt nach § 74 Bremisches Schulverwaltungsgesetz (BremSchVwG) vom 28.06.2005 in der aktuellen Fassung.

Auf § 8 der Bremischen Laufbahnverordnung vom 09.03.2010 (BremGbl. S. 249) in der geltenden Fassung i. V. mit § 15 Abs. 11 des Haushaltsgesetzes der Freien Hansestadt Bremen – Land – für die Haushaltsjahre 2014/2015 (s. Rundschreiben A 07/2014 vom 27.02.2014) wird verwiesen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Tätigkeit eignet sich auch für Teilzeitbeschäftigte.

Ausgewählte tarifbeschäftigte Bewerber werden auf der Grundlage der Entgeltordnung für Lehrkräfte höhergruppiert. 

 

Schwerbehinderte haben bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung den Vorrang.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven begrüßt die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Haben Sie Interesse?

Dann reichen Sie bitte Ihre Bewerbung in zweifacher Ausfertigung ohne Mappen bzw. Bindung unter Angabe der oben genannten Nummer des Rundschreibens A91/20 bis zum 24.07.2020 beim Magistrat der Stadt Bremerhaven, Schulamt - 40/22, Hinrich-Schmalfeldt-Straße 40, 27576 Bremerhaven ein.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Schulamt Frau Finger, Tel. 0471/590-2232 zur Verfügung.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf und beruflichen Werdegang in tabellarischer Form
  • kurzen Tätigkeitsbericht
  • Nachweise über Fortbildungen und ggf. weitere Qualifikationsnachweise unter Berücksichtigung der Aufgaben und Anforderungen

bei externen Bewerbungen: Nachweise über die 1. und 2. Staatsprüfung bzw. über vergleichbare Abschlüsse