Spielplatz Martin-Donandt-Platz

Krippe Braunstraße

Oft gesucht von ...

Informationen zu

Wir bieten Ihren Kleinsten einen 
geborgenen Ort, wo sie sich wohlfühlen
und mit anderen Kindern gemeinsam 
lachen & lernen können. 

 

Die Kinderkrippe Braunstraße liegt im geestemünder Süden, in Grünhöfe. Die Einrichtung verfügt über 40 Plätze für Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren. Die Betreuung findet ganztägig statt.

Die Umgebung: Grünflächen und Spielplätze, ein Kleingartengebiet, das Dienstleistungszentrum Grünhöfe und diverse soziale Einrichtungen zur Unterstützung junger Familien. 
Die Kinderkrippe Braunstraße ist ein ebenerdiger Neubau, eröffnet im August 2014.
Die Räume sind hell, leise und gut klimatisiert, durch modernste Technik und Bauweise.
Die Räume sind so eingerichtet, dass sie für die Kinder einen Aufforderungscharakter haben. Sie bieten viele Möglichkeiten zum „Selber-Tun“, aber auch zum „Sich-Zurückziehen“.


Außerdem gibt es ein großes, übersichtliches Außengelände. Grüne Hügel und Bäume sowie Pfade zum Beispiel zum Bobbycar-Fahren. Viel Sandflächen, Holzklettergerüste, Rutsche, Schaukel und großzügige Überdachungen, zum Beispiel zum draußen Frühstücken bei Sonnenschein. 
Die Gruppenräume sind durch große Fensterfronten und Glastüren mit dem Außenbereich verbunden.
Weiterhin gibt es eigene Parkplätze vor dem Haus.

Marker Icon SchattenMarker Icon
Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Krippe Braunstraße

Braunstr. 6
27574 Bremerhaven
Zum Stadtplan
Route planen
Fahrplanauskunft VBN
  • Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Frühdienst ab 07:00 Uhr
  • Spätdienst bis 17:00 Uhr

 

Schließungszeiten
Die Kindertagesstätten in Bremerhaven sind während der Schulferien im Land Bremen bis zu 20 Tage und in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig in der Kindertagesstätte Ihres Kindes über die genauen Schließungszeiten.

Falls es Ihnen während der Schließungszeiten in den Schulferien nicht möglich sein sollte, Ihr Kind (ab 3 Jahren) selbst zu betreuen, sprechen Sie bitte frühzeitig mit der Kita-Leitung.

Ein Antrag auf Betreuung in den Schließungszeiten in den Schulferien muss mind. vier Wochen vor Beginn der Schließungszeiten in der Kindertagesstätte vorliegen. Wir bemühen uns, eine verlässliche Betreuung zu organisieren. Diese kann auch trägerübergreifend in einer anderen Kita im Stadtteil erfolgen.

Zusätzlich schließen die städt. Kindertagesstätten an zwei Tagen im Jahr für sog. Fachtage, die für interne Fortbildungen des gesamten Kita-Teams genutzt werden. An Fachtagen bietet die Kindertagesstätte für die Betreuung der Kinder einen Notdienst an.

Das Anmeldeverfahren im Überblick:

  • Antragsabgabe: 15.01. - 31.01.2021
    (Alle notwendigen Nachweise bitte online hochladen oder in der Einrichtung abgeben!)

Link zur Anmeldung

  • Antragsprüfung und Platzvergabe durch die Einrichtung
  • Zu- oder Absage durch die Einrichtung voraussichtlich ab Mitte Februar
  • Bestätigung durch die Erziehungsberechtigten innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Zusage
  • Vertragsabschluss in der Einrichtung im Anschluss

Bitte fragen Sie nach Antragsabgabe in der Einrichtung nicht nach.
Die Einrichtung wird sich bei Ihnen melden. Vielen Dank!

Anschrift

Krippe Braunstraße
Braunstr. 6
27574 Bremerhaven
Zum Stadtplan
Route planen
Fahrplanauskunft VBN

Kontakt

Lina Moser (Leitung)
Larissa Brajninger (stellv. Leitung)
 0471 308 562 99
 KrippeBraunstr@magistrat.bremerhaven.de

Die Kinderkrippe Braunstraße ist eine Bildungseinrichtung auf Basis des Bremer Rahmenplans und des Qualitätshandbuchs. 
Vertrauen und Zutrauen stehen im Mittelpunkt. Die Kinder finden Geborgenheit und Orientierung in verlässlichen Beziehungen und gewohnten Abläufen. Sie erleben sich als selbstwirksam durch eigenes Ausprobieren und forschendes Spielen.
Kinderbeteiligung bedeutet für uns, auch die Kleinsten schon ernst zu nehmen, ihre Signale aufmerksam zu beachten. Sie sollen möglichst viel selbst ausprobieren können. Dafür geben die pädagogischen Fachkräfte den Kindern den nötigen Frei-Raum und die nötige Hilfestellung. Natürlich immer altersentsprechend.
Regelmäßige Angebote und Eltern-Kind-Veranstaltungen:

  • Spiel-&Klön-Nachmittag alle acht Wochen
  • Portfolio-Familientag alle acht Wochen
  • Besuch in der Kita Braunstraße alle zwei Wochen
  • Besuch in der „Villa“ (Naturerleben) alle zwei Wochen
  • Frühstücken & Einkauf auf dem Geestemünder Wochenmarkt alle vier Wochen
  • Lernwerkstätten zu Schwerpunkt-Themen, für je drei Monate, zwei Projekte im Jahr
  • Elterntreff, zum Beispiel Basteln im Winter, Kochen nach Rezepten aus anderen Kulturen
  • Info-Elternnachmittag mit Kinderbetreuung oder Elternabend, zwei im Jahr
  • Stadtteilfest Grünhöfe im Sommer
  • Herbstfest in Kooperation mit der Kita Braunstraße
  • Grünhöfer Laternenlauf

In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gern näher über unsere pädagogischen Inhalte und Arbeitsweisen.

Schwerpunkte der Krippe Braunstraße:

  • Lernwerkstätten und Projekte
  • Kultursensitive Krippe
  • Sozial-emotionales Lernen
  • Erziehungs-und Bildungspartnerschaft mit Eltern

Tagesablauf

  • 07:00 Uhr bis 08:00 Uhr Frühdienst 
  • 08:00 Uhr bis 08:30 Uhr Bringzeit 
  • 08:30 Uhr bis 09:15 Uhr gemeinsames Frühstück
  • 09:15 Uhr bis 10:00 Uhr Zähneputzen, Wickeln, Toilettengang
  • 10:00 Uhr bis 10:15 Uhr Morgenkreis
  • 10:15 Uhr bis 11:15 Uhr Spiel-und Angebotszeit
  • 11:15 Uhr bis 11:30 Uhr Händewaschen
  • 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr Mittagessen
  • 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr Wickeln, Toilettengang, Umziehen
  • 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr Schlaf-und Ausruhzeiten (individuelle Zeiten möglich)
  • 14:45 Uhr bis 15:15 Uhr Snackrunde
  • 15:15 Uhr bis 16:00 Uhr Spiel-und Angebotszeit
  • 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Spätdienst

 

Frühstück in der Krippe Braustraße

In der Krippe Braustraße richtet sich die pädagogische Arbeit nach einem ganzheitlichen Prinzip auch im Bereich Ernährungserziehung. Das Frühstück wird täglich von den Fachkräften liebevoll und fürs Auge ansprechend frisch zubereitet. Die Kinder haben die Möglichkeit jeden Tag ein ausgewogenes Frühstück selbständig und im eigenen Tempo zu sich zu nehmen. Hierbei stehen die individuellen Bedürfnisse, Tischkultur und gesunde Ernährung im Vordergrund.  Es werden täglich Obst und Gemüse angeboten, sowie ungesüßten Getränke wie Tee  und Wasser. Zudem werden verschiedene Wurst, Käse und Brotsorten angeboten, auch frische  Brötchen.  Jeden Freitag wird ein besonderes Frühstück „aus aller Welt“  zubereitet, wobei die Fachkräfte Allergene und Unverträglichkeiten, auch Unterschiede der Religion und Kultur berücksichtigen.

Die pädagogischen Fachkräfte begleiten die Kinder in einer angenehmen Atmosphäre beim Frühstück und schaffen Rahmen für Selstbildungsprozesse und Rituale. Das Frühstück wird in Form eines Speiseplanes für die Eltern transparent ausgehängt, auch das „Besondere Frühstück“ am Freitag. Hierbei ist das Team offen für neue Impulse und Feedback.

  • moderner Krippenneubau
  • einladende, helle Spielräume
  • große Kinderbäder mit Wasserspielbecken
  • ruhige Schlafräume
  • Räume gestaltet für verschiedene Altersstufe
  • vier Spielräume / Gruppenräume: zwei Spielräume liegen jeweils nebeneinander, verbunden durch eine Zwischen-Tür
  • zwei Kinderbäder mit jeweils zwei Wickelstationen, zwei Mini-Toiletten, Wasserlandschaft, Zahnputzbereich
  • vier Schlafräume, mit eigenen Betten für jede Altersstufe
  • ein Differenzierungsraum, für gezielte Kleingruppen-Angebote, zum Beispiel für Babys oder die Ältesten
  • eine Bewegungshalle, gut ausgestattet zum Beispiel mit Balken für Traumschaukeln
  • ein Elternraum, für Elterncafés, für Entwicklungsgespräche und zum Rückzug in der Eingewöhnungszeit
  • Flure und Foyer, mit großen Infowänden und Spielmöglichkeiten
  • Großer Kinderwagen-Bereich, vier Krippenwagen à sechs Plätze für Ausflüge
  • Offene Kindergarderoben mit Anziehstationen
  • Büro und Team-Raum
  • Behinderten-WC
  • Küche, mit moderner Ausstattung für frische, gesunde Ernährung
  • Kindertagesstätte Braunstraße
  • die „Villa“ (großes Naturgelände und forschendes, kreatives Spielen mit Naturmaterialien)
  • Wochenmarkt Geestemünde
  • Kinderbücherei, Stadtbibliothek in der Innenstadt
  • Weserdeich
  • Erkunden unserer nahen Umgebung

Krippe Braunstraße und Kita Braunstraße sowie die Fritz-Reuter-Schule liegen sehr nah zusammen. 
Die Krippe ist umgeben von vielen Kindergärten: 

  • Kita Braunstraße
  • Kita Stettiner Straße
  • Kita am Oberhamm 
  • Kita "Vogelnest"

Kooperation und Vernetzung

  • Kita Braunstraße, Kooperation und ganzjährige, sanfte  Übergangsgestaltung
  • die „Villa“, Familienzentrum Vieländerweg
  • Projekt Naturerleben des AFZ, Standort Betreuung
  • Frühförderzentren
  • Soziale Dienste
  • Gesundheitsamt 
  • LAJB „Zahnprophylaxe“
  • Familienberatung, Voßstraße

Vernetzung im Stadtteil

  • Stadtteilkonferenz
  • Arbeitskreis Grünhöfe
  • Dienstleistungszentrum Grünhöfe
  • Familienzentrum Grünhöfe
  • die Lerche
  • FIS, Familie im Stadtteil
  • Gewoba 
  • BSC Grünhöfe, Sportverei

 

Gruppenorganisation

  • vier Gruppen à maximal zehn Kinder
  • Tandem-Gruppen: je zwei Gruppen kooperieren eng miteinander

Personal

Eine Gruppe von zehn Kindern wird von drei Fachkräften betreut:
Erzieherinnen, Gruppenleiterinnen
Kinderpflegerinnen, Sozialassistentinnen
Praktikanten werden von uns gern angeleitet.
Zum Team der Krippe gehören eine Leiterin, eine stellvertretende Leiterin, pädagogische Fachkräfte, eine Köchin sowie eine Jahrespraktikantin in der Ausbildung.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Elternbeteiligung und Zusammenarbeit mit Eltern basiert auf den „Richtlinien zur Zusammenarbeit mit Elterngremien in Tageseinrichtungen für Kinder in der Samtgemeinde Bremen“.
In der Eingewöhnungsphase bauen die Fachkräfte und die Eltern eine vertrauensvolle Beziehung auf und pflegen den täglichen Austausch während der gesamten Krippenjahre miteinander.
Die Krippe als Kindertagesstätte ist ein Begegnungsort, wo sich Familie, Betreuung, Bildung und Erziehung gestaltet. Im Mittelpunkt stehen das Wohl der Kinder, die Unterstützung der Familien und die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir laden Eltern ein, sich aktiv zu beteiligen: 

  • Eltern-Kind-Nachmittage
  • Hospitationen auf Wunsch
  • Übernahme von Ämtern wie Elternsprecher und Elternbeirat
  • regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Beratungsgespräche auf Wunsch
  • Herbst-und Sommerfest im Stadtteil

Elternbefragung

Im Rahmen des Qualitätsmanagement findet regelmäßig eine anonyme Elternbefragung statt. Diese wird fachlich ausgewertet und hilft uns, Entwicklungsfelder für unsere Arbeit besser zu erkennen und gezielt zu verbessern.

Die Stadt Bremerhaven verbessert beständig die Qualität in ihren Kindertagesstätten. Grundlage dafür ist ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem, das die Qualität, aber auch die Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit gewährleistet. Ein Qualitätshandbuch legt verbindlich für alle städtischen Kindertagesstätten Standards fest.

Standards sind z. B. für Aufnahme und Eingewöhnung neuer Kinder, für das Freispiel, die Kinderversammlung, Elternabende und Ernährungserziehung beschrieben.

Gerne können Sie sich an die Kita-Leitung wenden, wenn Sie Fragen zu den Qualitätsstandards haben oder mal einen Blick in das Qualitätshandbuch werfen möchten.

Alle städt. Kindertageseinrichtungen prüfen regelmäßig die Umsetzung und Einhaltung dieser Standards. Hierzu finden z. B. auch regelmäßig Elternbefragungen statt. Alle Standards werden beständig dokumentiert, u. a. auch das Lernen und die Entwicklung aller Kinder.

Die Besonderheiten jeder einzelnen Kindertagesstätte, die speziellen Bedürfnisse der Eltern und Kinder und die Unterschiede in der Schwerpunktsetzung, sind in den Konzeptionen der einzelnen Kindertagesstätte näher beschrieben. Auch diese stellt Ihnen die Kita-Leitung auf Wunsch gerne zur Verfügung.

Magistrat der Stadt Bremerhaven
Amt für Jugend, Familie und Frauen
Postfach 21 03 60
27524 Bremerhaven

Leitung der Abteilung Kinderförderung
Robert Reichstein:  0471 590-2258
 Kinderfoerderung@magistrat.bremerhaven.de
www.bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben