Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

Kindertagesstätte Stettiner Staße

Eine Einrichtung mit großer Raumkapazität und einem sehr attraktiven Außengelände.

Oft gesucht von ...

Informationen zu

"Es gibt nur wenig, 
was wir allein für das Kind tun.
Aber vieles, 
was wir mit ihm zusammen tun können."
unbekannt

Die Kindertagesstätte mit 170 Plätzen liegt am östlichen Rande des Ortsteils Grünhöfe, der dem Stadtteil Geestemünde zugehört. In unmittelbarer Nähe befinden sich Grünflächen, ein Freibad, ein Kleingartengebiet, das Dienstleistungszentrum und die Fritz-Reuter-Schule.

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wurden die neuen Räumlichkeiten im Januar 2010 eingeweiht. Hellere Räume, viel Platz zum Spielen und mehr Rückzugsorte für Kinder, Eltern und Erzieherinnen stehen nun zur Verfügung. Durch den Umbau wurde Raum geschaffen für die Betreuung der unter 3jährigen Kinder. Alle Räumlichkeiten wurden modernisiert.  Es entstand eine Mehrzweckhalle, die für die Bewegungsangebote genutzt werden kann.

Auf dem großzügigen Außengelände ist viel Platz für Spiel und Bewegung. Ein großes Schiff mit Kletter- und Rutschmöglichkeiten lässt Piratengefühle aufkommen. Die Kleinsten der Krippe sind in ihrem abgegrenzten Spielbereich sicher vor den rasanten Fahrkünsten der größeren Kinder. Den Kindern stehen viele „Fahrzeuge“ und Sandspielzeug zur Verfügung.

Wir sind:

  • Annerkannter Bewegungskindergarten
  • "Haus der kleinen Forscher"
  • Schwerpunkteinrichtung mit 20 Schwerpunktplätzen
  • Bücherkindergarten
  • Dependance der interdisziplinären Frühförderstelle der Lebenshilfe

Freie Plätze

Keine
Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Kindertagesstätte Stettiner Staße

Stettiner Str. 22
27574 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Wir bieten bedarfsgerechte Öffnungszeiten im Rahmen der Möglichkeiten, nach Absprache mit den Eltern und dem Träger.

  • Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Frühdienste werden nach Bedarf eingerichtet, zurzeit ist ab 07:00 Uhr geöffnet.

Bring-/Abholzeiten und Regeln

Wir bitten, die Kinder morgens bis 08:45 Uhr zu bringen, damit sie gemeinsam mit ihrer Gruppe in den Tag starten können und das erste Angebot (zum Beispiel Bilderbuchbetrachtung) nicht verpassen.

Ferienzeiten und Schließungstage in den Kitas

Schließungszeiten 2017
1. Schließungstag - Wiedereröffnung
18.04.2017 - 24.04.2017
13.07.2017 - 03.08.2017
27.12.2017 - 02.01.2018

Die Kindertagesstätten in Bremerhaven haben innerhalb der Schulferien maximal 20 Tage zuzüglich der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. An diesen Tagen soll möglichst für die Kinder von Berufstätigen ein Notdienst angeboten werden. 

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig in Ihrem Kindergarten über die Schließungstage, um Ihren Urlaub frühzeitig planen zu können.

Falls es Ihnen in Ausnahmefällen und aus zwingenden Gründen nicht möglich sein sollte, Ihr Kind (ab 3 Jahren) selbst in den Kita-Ferien betreuen zu können, sollten Sie möglichst frühzeitig mit Ihrer Kita-Leitung sprechen, damit eine verlässliche Betreuung organisiert werden kann. Diese wird prüfen, ob in einer anderen Kita im Stadtteil die Zeit überbrückt werden kann oder eventuell der Träger der Einrichtung eine Lösung in einer anderen Kita anbieten kann. 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, durch die ein ganzheitliches Wohlgefühl entsteht, ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. 

Mittagessen

Der Speiseplan für die tägliche warme Mittagsmahlzeit zeigt die Berücksichtigung der verschiedenen Kulturen auf und bietet die Möglichkeit fleischlose Alternativen auszuprobieren.

Frühstück und Zwischenmahlzeit

Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Kulturen bereiten wir gemeinsam mit den Kindern täglich ein abwechslungsreiches Frühstück mit Obst, Gemüse, Käse, wenig Wurstauflage und verschiedenen Brot- und Brötchensorten zu. Wir achten auf Vollkornware.

Zum Frühstück reichen wir den Kindern Milch, Wasser oder Tee.

Die Ganztagskinder bringen eine Zwischenmahlzeit für den Nachmittag mit.

Den Kindern steht ein Obstteller zu Verfügung.

Getränke

Es stehen für die Kindern jederzeit Mineralwasser und Apfelschorle bereit.

Anschrift

Kindertagesstätte Stettiner Staße
Stettiner Str. 22
27574 Bremerhaven

Kontakt

Martin Martens
Ansprechperson
 0471 35231
 stettiner.str@kita.bremerhaven.de

Gruppenorganisation

Für Kinder von 8 Wochen bis 3 Jahren bieten wir:

eine Ganztagsgruppe mit 10 Kindern. (Krippe)

Für Kinder von drei bis sechs Jahren bieten wir:

  • vier Ganztagsgruppen und
  • zwei Teilzeitgruppen (bis zu sechs Stunden Betreuung),

(in allen Gruppen können Kinder mit individuellem Förderbedarf betreut werden)

Für Kinder von sechs bis zehn Jahren bieten wir:

  • eine Teilzeitgruppe. (Hort) 

Personal

Zum Team der Kita gehören pädagogische Fachkräfte, eine Köchin und ein Fahrer/ Hausmeister, zwei Personen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes und Praktikanten in der Ausbildung.

  • ErzieherInnen
  • Kinderpflegerinnen
  • Therapeuten, die zeitversetzt im Haus anwesend sind
  • Sozialpädagoginnen
  • für den Fahrdienst und zur Unterstützung in einer Gruppe ist ein Bundesfreiwilligendienstler bei uns tätig
  • Praktikanten werden gern von uns angeleitet. Zurzeit sind vier Jahrespraktikanten/Innen bei uns beschäftigt

Durch die Differenzierungsräume und zusätzlichen Therapieräume wurden Ausweichmöglichkeiten für Kleingruppenangebote geschaffen.

Das Elterncafe innerhalb der Kita ist ein Treffpunkt für die Eltern.  Er lädt ein zum Austausch mit anderen Eltern. Verschiedene Veranstaltungen runden das Angebot ab. Die Küchenzeile bietet Möglichkeiten zum gemeinsamen Kochen und Essen.

Zu den einzelnen Gruppen gehört eine Gruppeneinheit mit Garderobe, Waschraum und Gruppenraum. Jeder Raum hat einen eigenen Ausgang zum Außengelände. Für die gemeinsame Nutzung steht eine Turnhalle (Mehrzweckhalle), das Kinder- Kochstudio und das Elterncafe zur Verfügung. Für die Therapieangebote halten wir Therapieräume bereit.

Magistrat der Stadt Bremerhaven Amt für Jugend, Familie und Frauen
Hinrich-Schmalfeldt-Straße
27576 Bremerhaven
Telefonzentrale Allgemeine Verwaltung:  0471 590-0
 jugendamt@magistrat.bremerhaven.de
http://www.bremerhaven.de

Zusammenarbeit mit den Eltern

Für die Zusammenarbeit mit Eltern liegen die“ Richtlinien zur Zusammenarbeit mit Elterngremien in Tageseinrichtungen für Kinder in der Samtgemeinde Bremen“ zu Grunde. Für uns gilt die Kita als ein Ort für Familien, für Betreuung, Bildung und Erziehung. Als einen Ort, an dem Kinderleben mit gestaltet wird. Die Zusammenarbeit mit den Eltern gestaltet sich unterschiedlich in den Methoden unter der Berücksichtigung der Wünsche der Eltern. Im Sommer planen wir, immer nach Absprache mit dem Elternbeirat, alljährlich eine Ausfahrt mit den Familien in einen nahegelegenen Freizeitpark oder ein Naherholungsgebiet. Das Sommerfest und das Laternenfest runden unser Angebot ab. Beim alljährlichen Sommerfest werden die zukünftigen Schulkinder „heraus gefegt“. Ein Elterncafé steht den Eltern täglich zur Verfügung.

Elternsprechstunden, Elternabende

Zu Beginn des Kindergartenjahres findet ein Gesamtelternabend statt, um die „neuen“ Eltern zu begrüßen. In den Gruppen werden im Anschluss gruppeninterne Angelegenheiten besprochen und die Elternsprecher gewählt. Des Weiteren können Elternabende zu verschiedenen Anlässen und Themen angeboten werden. Nach laufenden Projekten oder zu Feiertagen bieten wir gern Kind-Eltern-Aktivitäten an. Einmal jährlich finden Entwicklungsgespräche mit den Gruppenerziehern statt.

Mitwirkungs-/Mitbestimmungsmöglichkeiten

  • Es besteht die Möglichkeit der Hospitation
  • Vorbereitung und Gestaltung von Kind-Eltern-Aktivitäten
  • Unterstützung bei der Zubereitung von, uns fremden Mahlzeiten
  • Mitwirkung im Elterncafé
  • Begleitung bei Außerhausaktivitäten
  • Mitwirkung bei der Jahresplanung im Rahmen der Elternvertretung
  • Elternbefragung

Die Eltern haben die Möglichkeit, sich aktiv in Prozesse einzubringen und mitzubestimmen. Die Eltern wählen für die Dauer von zwei Jahren zwei oder mehr Elternsprecher der Gruppe. Alle Gruppenelternsprecher wählen zwei Vertreter für den Zentralelternbeirat.

Elternbefragung

Im Rahmen des Qualitätsmanagement findet die jährliche Abschlussbefragung der zukünftigen Schulkinder statt. Alle drei Jahre führen wir, ebenfalls im Zusammenhang mit dem QHB eine große Elternbefragung durch. Beides dient zur Weiterentwicklung unserer Arbeit.

 

  • Ab 08:00 Uhr kommen die Kinder in den Kindergarten. Sie haben dann die Möglichkeit, im eigenen Gruppenraum zu spielen, die anderen Gruppenräume aufzusuchen oder in der Bewegungshalle zu spielen.
  • Um 08:45 Uhr beginnt der Tag in den Gruppen mit einem Morgenkreis, in dem gesungen, gelesen und/oder der Tagesablauf besprochen wird.
  • Das anschließende Frühstück um 09:00 Uhr wird gemeinsam in der jeweiligen Gruppe eingenommen.
  • Daran schließen sich Angebote im Gruppenverband, gruppenübergreifende Angebote, Freispiel und natürlich das Spielen im Außengelände an. Jede Gruppe gestaltet den Alltag nach den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder weitestgehend selbst.
  • Gegen 12:30 Uhr gibt es Mittagessen.
  • Die Hortkinder treffen nach ihrem Schulbesuch ein. Sie essen gegen 13:30 Uhr. Die anschließende Zeit wird wieder mit verschiedenen Angeboten gefüllt.
  • Gegen 14:30 Uhr nehmen die Kinder noch mal einen kleinen Snack , den sogenannten „Kaffeeklatsch“ ein.
  • Die Zeit bis zum Abholen wird meist in Spielen mit einzelnen Kindern oder Kleingruppen genutzt.

Kooperation und Vernetzung

  • Fritz-Reuter-Schule und der Surheider Schule
  • Nachbareinrichtungen
  • AOK
  • Beratungsstelle des Amtes für Jugend, Familie und Frauen
  • Sozialen Diensten
  • Gesundheitsamt

Vernetzung im Stadtteil

  • benachbarte Einrichtungen, wie Kita Braunstrasse, Robert-Blum-Strasse, Dienstleistungszentrum
  • BSCG ( Sportverein Grünhöfe)
  • Stadtteilkonferenz
  • Kleingartenverein
  • Stadtbibliothek
  • Familienberatung
  • Kontaktpolizisten
  • Arbeitsförderungszentrum

Qualitätssicherung/-management

Die Stadt Bremerhaven ist darauf bedacht, die Qualität ihrer Kindertagesstätten ständig zu verbessern.

Anfang des Jahres 2003 wurde unter wissenschaftlicher Begleitung und der Mitarbeit von pädagogischen Fachkräften, Eltern sowie Trägervertretern ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt.

Eine Rahmenkonzeption - das Qualitätshandbuch 1 - ist das zentrale Steuerungsinstrument für die weitere Qualitätsentwicklung und –sicherung der städtischen Kindertagesstätten.

In dem Qualitätshandbuch 2 sind u.a. Qualitätsstandards festgelegt, die für alle städtischen Kindertagesstätten Gültigkeit haben.

Zum Erreichen einer hohen Qualität und zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung trägt unter anderem eine Dokumentationssystem und eine regelmäßige Evaluation bei.

Die Besonderheiten jeder einzelnen Kindertagesstätte, die speziellen Bedürfnisse der Eltern und Kinder und die Unterschiede in der Schwerpunktsetzung sind in den Konzeptionen der einzelnen Kindertagesstätte definiert.

Mit dem Qualitätsmanagementsystem stellen wir sicher, dass

  • die Erwartungen von Kindern und Eltern,
  • die gesetzlichen und fachlichen Anforderungen und
  • die Anforderungen an die Qualitätsentwicklung und –sicherung erfüllt werden.

 

Der Bremer Rahmenplan und das Qualitätshandbuch formulierten Ziele für die Bildung und Erziehung im Elementarbereich.

Unser besonderes Augenmerk, ohne die anderen Bildungsbereiche außer Acht zu lassen, gilt dem Folgenden:

Die Kita Stettiner war von 2006 bis Ende 2008 Konsultationskita mit dem Schwerpunkt:

"Ernährung in Zusammenhang mit Natur- und Gesundheitserfahrung".

Des Weiteren sind wir "Anerkannter Bewegungskindergarten".

Im Jahre 2008 gewannen wir den Deutschen Präventionspreis und gehörten zu den Besten beim Wettbewerb „Fit von klein auf“ der BKK.

Seit dem Jahr 2011 sind wir ein " Haus der kleinen Forscher"

Aus unserem Schwerpunkt und den damit verbundenen Auszeichnungen resultiert natürlich eine Zielsetzung in unserer pädagogischen Arbeit:

Wir möchten eine gesundheitsfördernde Ernährungsweise durch die Vermittlung von positiven Erlebnissen und Erfahrungen und die Kinder zum entdeckenden , forschenden Lernen anregen.

Viele Nationalitäten und die damit verbundenen Muttersprachen lassen uns für den Bereich Sprachentwicklung und Sprachförderung sensibel sein. Mit Beginn des Kindergartenbesuches beobachten wir die Sprachentwicklung durchgängig bis zum Schuleintritt. Sprachförderung benötigt als Grundvoraussetzung die Tatsache, dass Kinder sich angenommen fühlen und Vertrauen aufbauen können.

Bewegung ist im Tagesablauf der Kita immer und überall möglich und notwendig. Wir ermutigen die Kinder sich zu bewegen, bieten ihnen die unterschiedlichsten Möglichkeiten, z. B. am Deich, im Park auf dem Sportplatz etc. und den Umgang mit unterschiedlichen Materialien und ihre Kompetenzen zu erweitern. Ergänzt und unterstützt wird das Angebot durch die Zusammenarbeit mit dem Sportverein (BSCG) im Ortsteil.

Wir wünschen uns aktive und gesunde Kinder und hoffen mit Spass und Freude dazu beizutragen.

Wir freuen uns in der Kita Kinder verschiedener Nationalitäten betreuen zu können. Viele unterschiedliche Kulturen mit ihren Sprachen, Festen, Liedern, Nationalgerichten machen unseren Alltag bunt und vielfältig. Interkulturelle Erziehung ist für uns ein durchgängiges Prinzip, dass sich durch den Kita-Alltag zieht und das Miteinander im Mittelpunkt hat. Durch respektvolles, wechselseitiges Kennenlernen der kulturellen Besonderheiten können wir Toleranz entwickeln und unser eigenes Verhaltensrepertoire erweitern.

Integration von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, Sprachentwicklungsverzögerungen etc.,ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit. Integration als Prozess für gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse im Umfeld des Zuhauses, im Kontakt mit der Umgebung und im Zusammenleben innerhalb des Gruppenverbandes. Kinder erleben im Spiel, bei Angeboten und Aktivitäten, dass trotz Unterschiede im geistigen, seelischen oder körperlichen Bereichen ein gemeinsames Tun möglich ist.

Für weitere Informationen stehen wir gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Verabreden Sie einen Termin mit uns, damit sich ein Teammitglied Zeit für Sie nehmen kann.

„ Es gibt wenig was wir allein für das Kind tun, aber viel, was wir mit ihm zusammen tun“

Die pädagogische Arbeit in der Kindertagesstätte wird projektorientiert im Gruppenverband gestaltet. Zusätzliche gruppenübergreifende wechselnde Angebote, z. B. die schulvorbereitenden Aktivitäten runden das Angebot ab.

Verantwortlich miteinander umgehen, gemeinschaftsfähig sein ist den Kindern nur in einer Umgebung möglich in der sie sich selbst angenommen, ernst genommen und verstanden fühlen. Gerade in einer Einrichtung mit vielen verschiedenen Nationalitäten, Integrationskindern, Kindern aus unterschiedlichen Familiensystemen ist ein Gefühl der Gemeinsamkeit wichtig. Eltern, Kinder und Erzieher müssen sich im täglichen Miteinander dafür einsetzen, dass Eigenarten, Unterschiedlichkeiten und Behinderungen angenommen werden und vorurteilsfrei miteinander umgegangen wird.

Ausgehend von der Annahme, dass alle Kinder neugierig, wissbegierig und Lust am Kreativen haben, ist es unsere Aufgabe, diese Eigenschaften zu erhalten, zu nutzen und sie in den einzelnen Bildungsbereichen als Chancen und Unterstützung

  • Zahlreiche Spielplätze des Ortsteils, sowie den Schulhof der Fritz-Reuter-Schule
  • Dienstleistungszentrum
  • nahe Wiesen und die Baggerkuhle in Surheide
  • Stadtbibliothek
  • Schwimmbad der Fritz-Reuter-Schule
  • Bürgerpark
  • Weserdeich
  • Wochenmarkt Geestemünde
  • Milchhof Kück

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben