Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

Kindertagesstätte Neidenburger Straße

Erleben und Lernen mit der Natur

Oft gesucht von ...

Informationen zu

"Die Hundert gibt es doch.
Das Kind besteht aus Hundert.
Hat hundert Sprachen
hundert Hände
hundert Gedanken
hundert Weisen
zu denken, zu spielen, zu sprechen"
Loris Malaguzzi

Die Kindertagesstätte mit 90 Plätzen liegt wie eine Oase in einem verkehrsberuhigten Wohngebiet am nördlichen Rand des Stadtteils Lehe. Das weiträumig angelegte Außengelände verfügt über einen sehr schönen alten Baumbestand,ein kleines Weidenschloss sowie ein großes Insektenhotel. Mehrere Rasenflächen und viele Bereiche mit dicken Büschen bieten hervorragende Möglichkeiten zum Spielen und Verstecken.Auf dem Gelände sind verschiedene Kletter- Schaukelgeräte aufgestellt. Ganz besonders beliebt ist der großzügig angelegte Sandspielbereiche mit einer Wasserspielanlage.

In der näheren Umgebung befinden sich der Speckenbütteler Park mit verschiedenen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten, sowie die Sportplätze der umliegenden Sportvereine und ein Schwimmbad Das nördlich von der Kindertagesstätte neu geschaffene Feuchtgebiet an der Aue ist ein beliebtes Ausflugsziel, ebenso die diversen unterschiedlichen Spielplätze im gesamten Umfeld.

Wir sind:

  • anerkannter Bewegungskindergarten
  • Kindergarten mit ganzjährigem Naturprojekt

Freie Plätze

Keine
Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Kindertagesstätte Neidenburger Straße

Neidenburger Str. 10
27580 Bremerhaven
Zum Stadtplan
  • Frühdienst für berufstätige Eltern: ab 07:00 Uhr
  • Kernöffnungszeit: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Spätdienst für berufstätige Eltern: bis 17:00 Uhr

    Früh- und Spätdienst sind in Abstimmung zubuchbar. 

Bring-/Abholzeiten und Regeln

Wir bitten die Kinder bis spätestens 08:30 Uhr zu bringen um Ihrem Kind einen guten Start in den Kindergartentag zu ermöglichen.

Schließungszeiten

1. Schließungstag - Wiedereröffnung
10.04.2017 - 18.04.2017
22.06.2017 - 13.07.2017
27.12.2017 - 02.01.2018

Die Kindertagesstätten in Bremerhaven haben innerhalb der Schulferien maximal 20 Tage zuzüglich der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. An diesen Tagen soll möglichst für die Kinder von Berufstätigen ein Notdienst angeboten werden. 

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig in Ihrem Kindergarten über die Schließungstage, um Ihren Urlaub frühzeitig planen zu können.

Falls es Ihnen in Ausnahmefällen und aus zwingenden Gründen nicht möglich sein sollte, Ihr Kind (ab 3 Jahren) selbst in den Kita-Ferien betreuen zu können, sollten Sie möglichst frühzeitig mit Ihrer Kita-Leitung sprechen, damit eine verlässliche Betreuung organisiert werden kann. Diese wird prüfen, ob in einer anderen Kita im Stadtteil die Zeit überbrückt werden kann oder eventuell der Träger der Einrichtung eine Lösung in einer anderen Kita anbieten kann. 

Das Projekt "Tiger Kids" war vor vielen Jahren unser Einstieg in das Thema Ernährung. Heute haben wir in Zusammenarbeit mit Eltern und Kindern ein spezielles Frühstücksangebot zusammengestellt, an dem alle Kinder der Kita täglich teilnehmen. Hier eine Übersicht des täglichen Angebotes:

Montag: Müsli-Tag/Bioflocken, Sesam, Sonnenblumen-, Kürbiskerne & Co.
Dienstag: Bio-Joghurt mit frischen, saisonalem Obst und Bio-Haferbrei.
Mittwoch: selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot mit Kräuterquark und saisonalem Gemüse.
Donnerstag: Dinkel/Buchweizenpfannkuchen mit Apfelmus oder Vanillesoße.
Freitag: Selbstgebackene Dinkelvollkornbrötchen mit berschiedenen Käsesorten und Aufschnitt sowie Obst und Gemüse.

Die Kinder süßen ausschließlich mit Biorohrzucker, Ahornsirup oder Honig. Es gibt Butter statt Margarine, da diese aufgrund ihrer verschiedenen Bestandteile den Abbau im kindlichen Körper erschwehrt. 

Mittagessen

  • Es gibt täglich eine warme Mahlzeit.
  • Die Kinder im Alter von 18 Monaten bis drei Jahre essen um 11:30 Uhr zu Mittag.
  • Die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren essen um 12:00 Uhr zu Mittag.
  • Die Hortkinder essen nach dem Schulbesuch um 13:15 Uhr zu Mittag.

Zum "Kaffeklatsch" um 14:30 Uhr werden den Kindern vollwertige Produkte sowie frisches Obst und Gemüse angeboten.

Getränke

Zu den Mahlzeiten stehen den Kindern Milch, Tee, Apfelsaft, Selter und Apfelschorle zur Verfügung.

Ferner gibt es in jedem Gruppenraum eine Getränkestation mit Mineralwasser bzw. Apfelschorle, hier können die Kinder sich, je nach Bedarf, bedienen.

Anschrift

Kindertagesstätte Neidenburger Straße
Neidenburger Str. 10
27580 Bremerhaven

Kontakt

Jessica Janssen
Ansprechperson
 0471 83505
 Jessica.Janssen@magistrat.bremerhaven.de

Gruppenorganisation

  • 20 Ganztagsplätze
  • 60 Teilzeitplätze (bis 14:00 Uhr)
  • zehn Plätze für Kinder 18 Monaten bis drei Jahren (bis 14:00 Uhr)

Personal

  • elf pädagogische Fachkräfte (acht Erzieher/inne, drei Kinderpflegerinnen)
  • eine Hausangestellte

Es gibt fünf Gruppenräume mit folgenden Funktionen:

  • Bau- und Konstruktionsraum
  • Atelier
  • Ruheraum
  • Naturraum
  • Symboleraum
  • Darüber hinaus verfügen wir über eine Bewegungshalle, ein Bistro, einen Schlafraum sowie einen Tischspieleraum.

Alle Räume sind nach Lernbereichen sowie den individuellen Bedürfnissen der Kinder gestaltet und werden regelmäßig auf Funktionalität überprüft und den sich verändernden Entwicklungsprozessen der Kinder angeglichen.

Magistrat der Stadt Bremerhaven Amt für Jugend, Familie und Frauen
Hinrich-Schmalfeldt-Straße
27576 Bremerhaven
Telefonzentrale Allgemeine Verwaltung:  0471 590-0
 jugendamt@magistrat.bremerhaven.de
http://www.bremerhaven.de

Elternsprechstunden, Elternabende

Die Leitung bietet individuelle, den Eltern zeitlich entgegenkommende Termine an.

  • es finden jährlich ein bis zwei Gesamtelternabende statt
  • es gibt diverse anlassbezogene Elternabende
  • hinzu kommen themenbezogene Elternabende

Mitwirkungs-/Mitbestimmungsmöglichkeiten

Eltern können sich wie folgt in der Kita einbringen:

  • Vorbereitung und Gestaltung von Eltern-Kind Aktivitäten
  • Hospitation
  • Unterstützung beim Zubereiten des Frühstücksbuffets für die Kinder
  • Begleitung von Außerhausaktivitäten
  • Themenbezogene Wunsch und Ideensammlung der Eltern
  • im Rahmen von Elternbefragungen
  • im Rahmen eines Beschwerdemanagementsystems
  • im Rahmen der Jahresplanung

Auf Elternabenden haben die Eltern Gelegenheit sich aktiv in Prozesse einzubringen und mitzubestimmen. Aus ihrer Mitte wählen die Eltern eine/n Elternsprecher/in, die wiederrum die Möglichkeit einer Mitbestimmung in der Elternbeiratssitzung haben. Die Elternsprecher/Innen vertreten die Interessen der Eltern. Die Elternsprecher/Innen der einzelnen Gruppen wählen im Elternbeirat eine/n Sprecher/In für den Zentralbeirat.

Tagesablauf

Um 07:00 Uhr kommen die Kinder, deren Eltern aus beruflichen Gründen die Frühdienstzeit in Anspruch nehmen, bis 08:00 Uhr alle übrigen Kinder. Sie werden in der Bewegungshalle und in verschiedenen Gruppenräumen, die jeweils mit einer pädagogischen Fachkraft besetzt sind, empfangen.

Von 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr haben die Kinder Gelegenheit am Frühstücksbuffet teil zu nehmen. Im Frühstücksraum befinden sich Anwesenheitslisten, auf denen die Mitarbeiter/innen vermerken, welches Kind bereits beim Frühstück war. Eine halbe Stunde vor Beendigung der Frühstückszeit wird, an Hand der Listen kontrolliert, welches Kind erinnert werden muss, so dass am Ende jedes Kind zu seinem Frühstück kommt.

Um 09:35 Uhr finden in den Gruppenräumen die sogenannten Morgenkreise statt. Hier wird gemeinsam die Anwesenheit der Kinder festgestellt, ein Lied gesungen, ein Fingerspiel gespielt, Angebote des Vormittags vorgestellt, denen sich die Kinder zuordnen.

Montags und freitags sind Gruppentage, dann finden die Angebote in der jeweiligen Gruppe statt. Dienstags bis donnerstags werden offene Angebote durchgeführt. In einem Dokumentensystem wird festgehalten, an welchen Angeboten, welches Kind teilgenommen hat. Nach der Angebotsphase, spätestens um 11:00 Uhr, gehen alle Kinder in die Freispielphase, vorzugsweise nach draußen.

Ab 11:30 Uhr beginnen die Mittagessen. Um 12:00 Uhr, wenn die drei- bis sechs-jährigen Kinder zum Essen gehen, werden die unter drei-jährigen gewickelt und ein Teil der Kinder zur Mittagsruhe hingelegt. Um 14:00 Uhr werden die unter drei-jährigen und die drei- bis sechs-jährigen Kinder, die die Einrichtung bis dahin besuchen, abgeholt. Die Ganztagskinder gehen in den Kinderdienst. Um 14:30 Uhr findet der sogenannte "Kaffeeklatsch" statt. Den Kindern wird eine Zwischenmahlzeit geboten. Bis 16:00 Uhr befinden die Kinder sich , zum Einen im Freispiel, zum Anderen werden angeleitete Beschäftigungen angeboten, denen sich die Kinder zuordnen, die sich nicht selbstständig engagieren möchten.

 

Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten unserer Einrichtung und dessen Umfeld lassen sich mit den Anforderungen des Qualitätshandbuches der städtischen Kindertagesstätten und den Bildungsbereichen aus dem Rahmenplan für Bildung und Erziehung verknüpfen.

Die Ziele sind im Qualitätshandbuch wie folgt beschrieben:

  • "Die Kinder fühlen sich in unserer Kindertagesstätte wohl, angenommen und akzeptiert."
  • "Die Kinder handeln selbstbestimmt und nehmen sich als selbstwirksam wahr. Jungen und Mädchen entwickeln ein differenziertes Selbstkonzept. Sie beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des Zusammenlebens in der Kindertagesstätte."
  • "Die Kinder bauen vielfältige Beziehungen zu anderen Kindern und Erwachsenen auf. Sie entwickeln ein demokratisches und humanistisches Wertebewusstsein und eignen sich soziale Kompetenzen an."
  • "Die Kinder eignen sich Wissen an, sie entfalten vielfältige Fähigkeiten und Fertigkeiten, sie entwickeln sich ganzheitlich und sind gut auf den Übergang in die Schule vorbereitet."

Pädagogische Schwerpunkte

Die Kita Neidenburger Straße ist anerkannter Bewegungskindergarten und kooperiert diebezüglich mit dem Skiclub Bremerhaven.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ernährung, hier werden wir, im Rahmen eines Projektes, von der AOK unterstützt und begleitet.

Ein dritter Schwerpunkt liegt in der Umwelterfahrung und den Naturerlebnissen.Hier arbeiten wir eng mit dem NABU zusammen.

Um das Ganze abzurunden kommt die Gesundheits- und Hygieneerziehung dazu. Regelmäßig kooperieren wir mit dem Gesundheitsamt, welches beispielsweise den Kindern spielerisch die kontinuierliche Zahnpflege nahelegt.

Kooperation und Vernetzung

  • Kooperation mit der Gaußschule
  • Kooperation mit der Geschwister Scholl-Schule
  • Kooperation mit der Amerikanischen Schule
  • Kooperation mit der Beratungsstelle des Amtes für Jugend, Familie und Frauen
  • Kooperation mit den sozialen Diensten
  • Kooperation mit dem Kontaktpolizisten Herrn Schwarz
  • Kooperation mit dem Gesundheitsamt
  • Kooperation mit der AOK

Vernetzung im Stadtteil

  • Helene-Kaisen-Haus i. S. Austausch Tagespflege-Kita
  • Helene-Kaisen-Haus i. S. Materialaustausch
  • Skiclub Bremerhaven
  • Förderverein Waldkindergarten
  • Förderverein Kita Neidenburger Straße
  • BUND
  • Naturschutzbund
  • Zirkusmobil
  • AWO-Kita im Rahmen des, von der Kita jährlich ausgerichteten, Fußballturniers der Kindertagesstätten

 

  • Turnhalle der Gaußschule
  • Speckenbütteler Park
  • Auegebiet
  • Waldkindergarten
  • Stadtbibliothek Mitte
  • Schlepies Milchhof

Qualitätssicherung/-management

Die Stadt Bremerhaven ist darauf bedacht, die Qualität ihrer Kindertagesstätten ständig zu verbessern.

Anfang des Jahres 2003 wurde unter wissenschaftlicher Begleitung und der Mitarbeit von pädagogischen Fachkräften, Eltern sowie Trägervertretern ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt.

Eine Rahmenkonzeption - das Qualitätshandbuch 1 - ist das zentrale Steuerungsinstrument für die weitere Qualitätsentwicklung und –sicherung der städtischen Kindertagesstätten.

In dem Qualitätshandbuch 2 sind u.a. Qualitätsstandards festgelegt, die für alle städtischen Kindertagesstätten Gültigkeit haben.

Zum Erreichen einer hohen Qualität und zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung trägt unter anderem eine Dokumentationssystem und eine regelmäßige Evaluation bei.

Die Besonderheiten jeder einzelnen Kindertagesstätte, die speziellen Bedürfnisse der Eltern und Kinder und die Unterschiede in der Schwerpunktsetzung sind in den Konzeptionen der einzelnen Kindertagesstätte definiert.

Mit dem Qualitätsmanagementsystem stellen wir sicher, dass

  • die Erwartungen von Kindern und Eltern,
  • die gesetzlichen und fachlichen Anforderungen und
  • die Anforderungen an die Qualitätsentwicklung und –sicherung erfüllt werden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben