Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

AWO Kindertagesstätte "Pfiffikus"

Oft gesucht von ...

Nachbareinrichtungen

Unsere Einrichtung liegt im Stadtteil Lehe–Nord und verfügt über alle Vorzüge einer hellen und modernen Kindertagesstätte. Alle vier Gruppenräume sind nach unterschiedlichen Kriterien eingerichtet. Dieses bietet den Kindern vielfältige  Spiel- und Erfahrungsanreize.

Neben den vier Gruppenräumen gibt es in unserer Einrichtung noch weitere Räumlichkeiten mit unterschiedlicher inhaltlicher Ausgestaltung, die den Kindern zugänglich sind und ihnen zusätzliche  Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

Des Weiteren verfügt unsere Kindertagesstätte über eine 150 qm große Bewegungshalle und ein naturnahes und großzügiges Außengelände, das den Kindern abwechslungsreiche Bewegungserfahrungen und Herausforderungen ermöglicht.

Die pädagogische Arbeit unserer Kindertagesstätte gestaltet sich nach dem Konzept der „Offenen Arbeit“. Unser Team versteht sich als Wegbegleiter der Kinder und ihrer Familien. Wir unterstützen die Kinder liebevoll und kompetent dabei, sich zu selbstsicheren, selbstständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln. Dabei achten wir darauf, dass sich jedes Kind mit seiner Individualität einbringen kann und in unserer Gemeinschaft wichtige soziale Erfahrungen macht.

Freie Plätze

Keine
Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

AWO Kindertagesstätte "Pfiffikus"

Dr.-Franz-Mertens-Str. 7
27580 Bremerhaven
Zum Stadtplan
  • Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Frühdienst für berufstäige Eltern ab 07:00 Uhr
  • Spätdienst für berufstätige Eltern bis 16:30 Uhr

Bring-/Abholzeiten und Regeln

  • Bringzeit von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr
  • Frühdienstkinder ab 07:00 Uhr
  • Abholzeit Halbtagskinder 12:30 Uhr
  • Abholzeit der Teilzeitkinder 14:00 Uhr
  • Abholzeit der Ganztagskinder bis 16:00 Uhr
  • Abholzeit der Spätdienstkinder bis 16:30 Uhr

Schließungszeiten

Die Kindertagesstätten in Bremerhaven haben innerhalb der Schulferien maximal 20 Tage zuzüglich der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. An diesen Tagen soll möglichst für die Kinder von Berufstätigen ein Notdienst angeboten werden. 

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig in Ihrem Kindergarten über die Schließungstage, um Ihren Urlaub frühzeitig planen zu können.

Falls es Ihnen in Ausnahmefällen und aus zwingenden Gründen nicht möglich sein sollte, Ihr Kind (ab 3 Jahren) selbst in den Kita-Ferien betreuen zu können, sollten Sie möglichst frühzeitig mit Ihrer Kita-Leitung sprechen, damit eine verlässliche Betreuung organisiert werden kann. Diese wird prüfen, ob in einer anderen Kita im Stadtteil die Zeit überbrückt werden kann oder eventuell der Träger der Einrichtung eine Lösung in einer anderen Kita anbieten kann. 

Anschrift

AWO Kindertagesstätte "Pfiffikus"
Dr.-Franz-Mertens-Str. 7
27580 Bremerhaven

Kontakt

Gaby Gieseking und Vanessa Seewaldt
Ansprechpersonen
 0471 3913290
 info.pfiffikus@awo-bremerhaven.de

Gruppenorganisation

Wir betreuen und begleiten 85 Kinder im Alter von 8 Wochen bis sechs Jahren in vier „Basisgruppen“ mit einer „offenen Angebotsstruktur“. Es gibt 20 Halbtagsplätze (bis 13:30 Uhr), 20 Teilzeitplätze (bis 14:00 Uhr), 30 Ganztagsplätze (bis 16:00 Uhr) und fünf Ganztagsplätze für Kinder ab anderthalb Jahren (bis 16:00 Uhr). Zusätzlich gibt es eine Ganztags- Krippengruppe mit 10 Plätzen. 

Personal

  • sechs Erzieherinnen mit unterschiedlicher Stundenzahl
  • eine Kinderpflegerin
  • eine Heilerzieherin
  • eine Erzieherin als Leitung mit der Zusatzqualifikation „Fachwirtin für Kindertagesstätten“
  • eine Berufspraktikantin

Zusätzlich absolvieren unterschiedliche Praktikant_innen aus verschiedenen Ausbildungsbereichen ihr Praktikum in unserer Einrichtung.

AWO Sozialdienste GmbH 
Bütteler Straße 1
27568 Bremerhaven
 0471 95 47-0
 0471 95 47-120
 info@awo-bremerhaven.de
www.awo-bremerhaven.de

Zusammenarbeit mit den Eltern

„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen“ (Afrikanisches Sprichwort)

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat in unserer Kindertagestätte einen hohen Stellenwert. Eine gute und kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns eine wesentliche Voraussetzung, um die Entwicklung der Kinder weitreichend zu fördern und ist letztlich eine der Grundlagen unserer Arbeit als familienergänzende Institution. Die gemeinsame Verantwortung von Fachkräften, Eltern und Gemeinwesen gegenüber dem Kind macht es notwendig, sich als wertschätzende und akzeptierende „Erziehungspartnerschaft“ zu verstehen.  Dabei sind der kritische Austausch, der Dialog und die Beteiligung die wesentlichen Bestandteile einer funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindertagesstätte.

Dieses gestaltet sich durch:

  • einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit den Familien
  • die Einladung der Kinder und ihrer Familie zum „Kennlerntreffen“
  • „Schnuppertage“ für neue Kinder und deren Eltern vor Beginn der Aufnahme
  • die Möglichkeit zur Hospitation in der Einrichtung
  • regelmäßige gruppeninterne Elternabende
  • gruppenübergreifende Themenelternabende
  • die Wahl von Gruppenelternsprecher_innen
  • die Wahl einer Gesamtelternsprecherin / eines Gesamtelternsprechers
  • regelmäßige Elternbeiratssitzungen
  • „Tür-und Angelgespräche“
  • gezielte Elterngespräche
  • Eingewöhnungsgespräche
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Infotafeln
  • Elterninformationsbriefe
  • das Aushändigen der Jahresplanung
  • die Angebotswand
  • die Information und Beteiligung an aktuellen pädagogischen und organisatorischen Vorhaben und  Veränderungen
  • die Durchführung von Familienfesten und Ausflügen
  • die Bereitstellung von Räumlichkeiten und Materialien sowie die Unterstützung  für selbstorganisierte Elternveranstaltungen

Tagesablauf

Wir betreuen die Kinder  in vier „Basisgruppen“ mit einer „offenen Angebotsstruktur“. Jedes Kind hat eine feste Bezugsgruppe mit einer konstanten Bezugsperson, die über die gesamten Jahre die Entwicklung des Kindes begleitet. Während der „Freispielphase“ von 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit, sich entsprechend ihres Entwicklungsstandes und ihrer Interessen eigenständig Spielbereiche  und  Spielräume aufzusuchen. Von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr treffen sich alle Kinder in ihren „Basisgruppen“ zur Kinderbesprechung. Zwischen 10:45 Uhr und 11:30 Uhr finden gruppenübergreifend angeleitete Angebote statt, für die sich  die Kinder  in der Kinderbesprechung  eigenständig entscheiden.

Bei der Auswahl und der konzeptionellen Entwicklung der Angebote, Projekte und Arbeitsgemeinschaften orientiert sich das Team:

  • an den Beobachtungen im Freispiel
  • an den Vorschlägen, der Interessen und an dem Entwicklungsstand der Kinder
  • an der Lebenssituation der Kinder
  • an den sieben Bildungsbereichen des Bremer Rahmenplans für Bildung und Erziehung  im Elementarbereich
  • an der Jahresplanung

Wir machen:

  • freies Spiel sowie angeleitete Aktivitäten nach dem Bremer Rahmenplan für Bildung  und Erziehung im Elementarbereich
  • Fußball AG für Jungen und Mädchen
  • Forschen und Experimentieren
  • Singen
  • Natur erleben
  • Übernachtungen
  • Arbeitsgemeinschaften und Projekte
  • Ausflüge und Theaterbesuche
  • Feste und Veranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen

und vieles mehr.

Unsere Kindertagesstätte hat an folgenden Programmen teilgenommen:

  • „Anerkannter Bewegungskindergarten“
  • „Tiger Kids“
  • „Haus der kleinen Forscher“
  • Bremerhavener Bücherkindergarten“

Des Weiteren pflegen wir eine  generationsübergreifende Zusammenarbeit mit dem benachbarten Pflegezentrum „Villa Schocken“, das Menschen betreut, die  auf Grund ihres Alters oder einer Krankheit nicht mehr alleine wohnen können und mit der ebenfalls benachbarten Kinderkrippe „Villa Minikus“.

Tagesstruktur:

  • 07:00 Uhr bis 08:00 Uhr Frühdienst / nur für Kinder, dessen Eltern dies auf Grund einer Berufstätigkeit benötigen
  • 08:00 Uhr bis 08:15 Uhr Frühbesprechung der Mitarbeiter_innen
  • bis 09:00 Uhr „Bringzeit“ der Kinder
  • 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr Gleitendes Frühstück in der Cafeteria
  • 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr Freispielphase
  • 10:00 Uhr bis 10:15 Uhr Aufräumen und Sammeln in den „Basisgruppen“
  • 10:15 Uhr bis 10:45 Uhr Kinderbesprechung in den „Basisgruppen“
  • 10:45 Uhr bis 11:30 Uhr Angebotsphase: montags bis donnerstags gruppenübergreifend; freitags gruppenintern
  • 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr Freispielphase / Abholzeit der Halbtagskinder
  • 12:30 Uhr bis 13:15 Uhr Mittagessen
  • 13:15 Uhr bis 14:30 Uhr Mittagsschlaf für die Kinder unter 3 Jahren
  • 13:15 Uhr bis 14:00 Uhr Zähneputzen, Freispielphase  / Abholzeit der Teilzeitkinder
  • 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr Angebotszeit / Freispielphase
  • 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr „Nachmittagssnack“ gemütliches Beisammensein
  • 15:30 Uhr bis 16:00 Uhr Freispielphase und Abholzeit der Ganztagskinder
  • 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr Frühdienst / nur für Kinder, dessen Eltern dies auf Grund einer Berufstätigkeit benötigen

Kooperation und Vernetzung

In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Kindertagesstätte nur ein Bestandteil eines vielfältigen Gemeinwesens ist, ist es für uns unabdingbar, sich mit anderen Einrichtungen, Institutionen und Personen auszutauschen bzw. mit ihnen zusammenzuarbeiten. Hierbei sind die  Formen der Zusammenarbeit je nach Situation und Anlass unterschiedlich.

Die Formen der  Zusammenarbeit sind:

  • fachliche Arbeitskreise
  • pädagogische Netzwerke
  • Informationsweitergabe
  • Beratungs- und Austauschgespräche
  • Kontaktaufnahme und Weitervermittlung an andere Institutionen
  • pädagogische Unterstützung und Zusammenarbeit
  • Wahrnehmen und Besuchen anderer pädagogischer, kultureller und ökologischer Einrichtungen
  • Kooperation, Planung und Durchführung von gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen

Unsere Kindertagesstätte arbeitet unter anderem mit folgenden Kooperationspartnern, Institutionen und Personen zusammen:

Soziales: 

  • Amt für Jugend, Familie und Frauen
  • Kontaktpolizei
  • Sozialer Dienst
  • unterschiedliche Beratungsstellen
  • Pflegezentrum „Villa Schocken“
  • Kinderkrippe „Villa Minikus“
  • Kindertagesstätten im Stadtteil Lehe-Nord
  • Kindertagesstätten der „Freien Träger“
  • Kindertagesstätten stadteilübergreifend

 Bildung : 

  • Grundschule Amerikanische Schule
  • Grundschule Gaußschule
  • Grundschulen stadtteilübergreifend
  • Fachberatung der städtischen Kindertagesstätte
  • Alfred-Wegener-Institut (AWI)
  • Friedrich-Bödecker-Kreis  Bremerhaven
  • Förderverein Waldkindergarten
  • Stadtbibliothek Bremerhaven

Gesundheit:

  • Gesundheitsamt
  • Olympischer Sportclub Bremerhaven (OSC)
  • Landessportbund
  • Unfallkasse Bremen
  • Landesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Zahnpflege

Kultur:

  • Kulturbüro Bremerhaven

Arbeitsprojekte/Ausbildung:

  • Arbeitsförderungszentrum Bremerhaven (AFZ)
  • Förderwerk Bremerhaven
  • Berufliche Bildung Bremerhaven (BBB)
  • Wirtschafts- und Sozialakademie Bremerhaven (WISOAK)
  • Lehranstalten für Sozialpädagogik und Hauswirtschaft
  • Max-Eyth-Schule Schiffdorf
  • Wirtschaftsjunioren Bremerhaven / Bewerbungstraining SESI

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben