Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

Im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ entwickelte das Amt für Jugend, Familie und Frauen im Jahr 2011 zusammen mit der Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben als externer Koordinierungsstelle einen Lokalen Aktionsplan Bremerhaven (LAP) gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Der LAP wurde in den Jahren 2012 und 2013 mit neuen Projekten fortgesetzt. Die Förderung aus dem Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wurde für das Jahr 2014 verlängert.

Die Projekte sollten besonders Kinder und Jugendliche ansprechen, aber auch Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren wurden mit dem LAP erreicht. Teilnehmen konnten alle, die sich für Toleranz und Demokratie und gegen Diskriminierung, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzen.

Gefördert wurden Projekte mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu den Themen

  • Die Geschichte Bremerhavens erlebbar machen;
  • Interkulturelle Begegnungen zwischen Jugendlichen und jugendlichen Flüchtlingen fördern;
  • Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit unterstützen.