Ein Kind steht vor einem Aquarium

Unterrichtsmodule für Sek I

Zoo am Meer

Unterrichtsmodule für die Sekundarstufe I:

1. Flinke Jäger?
Seebären, Seehunde, Seelöwen und Eisbären werden an Land und im Wasser beobachtet und miteinander verglichen. Im Anschluss führen die Schüler einen Sinkversuch durch, der ihnen den Zusammenhang zwischen Körperform und Fortbewegung im Wasser aufzeigt.
Anmerkung: Dieses Modul wird auch in Französisch angeboten.

2. Fische – mehr als ein Fischstäbchen!
Im Aquarium lernen die Schüler in 2er Teams jeweils einen Fisch genau kennen und skizzieren diesen ausführlich. Danach werden in der Zooschule die Fischkenntnisse entweder praktisch (Fischpräparation) oder theoretisch (Arbeitsblätter mit Anschauung) vertieft.

3. Flink wie ein Fisch im Wasser?
Im Aquarium lernen die Schüler in 2er Teams jeweils einen Fisch genau kennen und skizzieren diesen ausführlich. Danach wird in der Zooschule der Sinkversuch zur Verdeutlichung des Zusammenhanges zwischen Fischform und Fortbewegung durchgeführt.

4. Die Wirbelsäule – eine tolle Erfindung!
In 2er Teams werden 12 Wirbeltiere (4 Säugetiere, 4 Vögel, 2 Kriechtiere, 1 Lurch und 1 Fisch) am Gehege oder im Aquarium beobachtet und miteinander verglichen. In der Zooschule werden dazu weitere Materialien demonstriert.

5. Eintauchen in die Vogelwelt!
In 3er Teams werden 8 Vogelarten am Gehege beobachtet und miteinander verglichen. Danach wird in der Zooschule der Sinkversuch zur Verdeutlichung des Zusammenhanges zwischen Vogelform und Fortbewegung durchgeführt.

6. Expedition Zukunft
Am Beispiel des Humboldtpinguins, des Eisbären, des Schimpansen und des Weißgesichtseidenaffen erforschen die Schüler die besonderen Bedürfnisse von Tieren in der freien Wildbahn und erkennen, wieso diese Tiere jetzt und vor allem in der Zukunft gefährdet sind.

7. Tiere in der Kälte
Der Eisbär, der Polarfuchs, die Schneeeule und der Schneehase werden am Gehege beobachtet und ihre Anpassungen bezüglich der Temperatur miteinander verglichen. In der Zooschule wird dann ein Versuch zur Körperbedeckung durchgeführt.
Anmerkung: Ab Klasse 7 werden zusätzliche Versuche angeboten.

8. Jäger und Gejagte (ab Klasse 7)
Die Schüler erforschen Besonderheiten von Polarfuchs, Puma, Schneehase und Waschbär, beobachten dazu die Tiere am Gehege und führen Versuche in der Zooschule durch. Hierbei sollen Merkmale von Räubern und Beutetieren herausgearbeitet werden.

9. Ohne Worte – die Sinne der Tiere (ab Klasse 7)
Fühlen, Riechen, Hören und Sehen sind auch bei Tieren die wichtigsten Sinne. 8 Zootiere werden hierzu beobachtet und verglichen. Stationen in der Zooschule vertiefen die Beobachtungen am Gehege.

10. Zoonik – Bionik im Zoo (ab Klasse 7)
Biologie und Technik verknüpfen ist die Aufgabe der Bionik. An 4 Stationen untersuchen die Schüler Beispiele für „technische“ Besonderheiten der Zootiere und führen Versuche am Gehege und in der Zooschule durch.

11. Arbeitsplatz Zoo (ab Klasse 8)
Im Zoo am Meer arbeiten viele Mitarbeiter in ganz verschiedenen Berufsfeldern. Die Schüler erfahren den Zoo als Arbeitsplatz und werden über Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Dazu gehört natürlich auch ein kurzer Rundgang durch den Zoo.

Die Schüler arbeiten im Zoo möglichst eigenständig (zumeist in 4 Arbeitsgruppen), beobachten ausgewählte Tiere am Gehege und präsentieren ihre Ergebnisse. Sie führen evtl. auch kleinere Versuche in der Zooschule durch.

Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Zoo am Meer

H.-H.-Meier-Str. 7
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

Zoo am Meer
H.-H.-Meier-Str. 7
27568 Bremerhaven

Kontakt

Sabine Bartel
Zoopädagogin
 0471 - 30 84 141
 0471 - 30 84 135
 sbartelbremerhaven@web.de

Webseite

www.zoo-am-meer-bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben