Eine Galerie in einem Museum.

Historisches Museum Bremerhaven

Abenteuer Museum! Spannende Streifzüge durch die Stadtgeschichte im Historischen Museum Bremerhaven

Im Historischen Museum Bremerhaven erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen spannenden Streifzug durch 120 000 Jahre Geschichte. Drei chronologisch aufgebaute Abteilungen zur Stadt- und Regionalgeschichte und drei Schwerpunktabteilungen zu den Themen Hochseefischerei und Fischwirtschaft, Werften und Schiffbau sowie Überseehäfen und Hafenarbeit vermitteln ein lebendiges Bild vergangener Zeiten. In der Dauerausstellung sind beeindruckende Originale zu sehen, wie etwa der bedeutendste Goldfund Norddeutschlands und kostbare römische Gefäße. Zu den Highlights zählen außerdem Schiffs- und Stadtmodelle sowie historische Fahrzeuge. Eine Dampf- und eine Kältemaschine werden im Betrieb vorgeführt. Eine typische Hafenkneipe, ein Luftschutzkeller aus dem Zweiten Weltkrieg, eine Museumswerft und ein Fischladen geben spannende Einblicke in die Alltagsgeschichte Bremerhavens. Filme, Ton-Dia-Shows und interaktive Spiele machen den Museumsbesuch zu einem besonderen Erlebnis. Regelmäßig finden Sonderausstellungen zu unterschiedlichen Themen statt.

Als Außenstelle betreibt das Historische Museum Bremerhaven das Museumsschiff FMS "GERA" im Schaufenster Fischereihafen, auf dem die Geschichte der Hochseefischerei authentisch präsentiert wird.

Ein breit gefächertes museumspädagogisches Angebot richtet sich an Vorschulgruppen, Schulklassen und Erwachsene. Zu Sonderausstellungen wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten. An der Museumskasse liegt eine Museumsrallye für Kinder bereit.

Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Historisches Museum Bremerhaven

An der Geeste
27570 Bremerhaven
Zum Stadtplan

- Ganzjährig geöffnet
- Dienstag bis Sonntag von 10:00 - 17:00 Uhr
- Montag geschlossen
- 24. und 31. Dezember geschlossen

Anschrift

Historisches Museum Bremerhaven
An der Geeste
27570 Bremerhaven

Kontakt

Dr. Kerstin Ras-Dürschner
Wiss. Referentin/Museumspädagogin
 0471 - 30 81 633
 0471 - 59 02 700
 kerstin.ras-duerschner@historisches-museum-bremerhaven.de

Webseite

www.historisches-museum-bremerhaven.de

Mobiles MitmachMuseum IV: Mit Kater Pit auf Museumstour
Gemeinsam mit dem sprechenden Kater Pit gehen die Kinder auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch das gesamte Museum. Die spielerische Begegnung mit der Geschichte Bremerhavens spricht alle Sinne an. Die Kinder erzeugen einen Sturm und fangen auf hoher See Fisch, erschnuppern verschiedene Obstsorten im Hafen und legen ein Puzzle auf der Werft. Ihre Eindrücke halten sie auf einem großen Gemeinschaftsbild fest.

Jäger, Sammler, Ackerbauern - Eine Zeitreise in die Ur- und Frühgeschichte
Nach einer spielerischen Einführung in die Ur- und Frühgeschichte erkunden die Schüler/-innen mit Forscheraufträgen das Museum. Einzelne Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit dürfen sie selbst in die Hand nehmen. Zum Abschluss bearbeiten sie Muscheln mit Drillbohrern, um kleine Schmuckstücke zu gestalten.

Willkommen im Mittelalter! Eine Begegnung mit dem Alltag vor 1000 Jahren
In typischer Kleidung der Zeit unternehmen die Schüler/-innen eine Zeitreise ins Mittelalter. Originale, Fühl-, Hör- und Guckkästen sowie Spiele lassen das Mittelalter lebendig werden. Ihre Eindrücke setzen die Kinder in kleinen pantomimischen Szenen um, die den Alltag von Bauern, Kaufleuten, Rittern und Adeligen widerspiegeln.

Ein Hafen wird Stadt - Eine Einführung in die Geschichte Bremerhavens
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, warum Bremerhaven gegründet wurde und wie sich die Stadt entwickelte. Anschließend gestalten sie mit Zeichnungen und kurzen Texten ein Buch zur Stadtgeschichte. Mit verschiedenen didaktischen Materialien setzen die Schüler/-innen danach ihr Wissen spielerisch um.

Ein Hafen wird Stadt - Eine Einführung in die Geschichte Bremerhavens
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, warum Bremerhaven gegründet wurde und wie sich die Stadt entwickelte. Anschließend gestalten sie mit Zeichnungen und kurzen Texten ein Buch zur Stadtgeschichte. Mit verschiedenen didaktischen Materialien setzen die Schüler/-innen danach ihr Wissen spielerisch um.

Wir fahren nach Amerika! Eine Auswanderung wie vor 150 Jahren
Die Schüler/-innen machen eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert und schlüpfen in die Rolle von Auswanderern. Dazu verkleiden sie sich und erleben spielerisch die einzelnen Etappen von der Abfahrt in Bremerhaven über die gefährliche Überfahrt bis hin zur Ankunft in New York.

Fischfang auf der "GERA" - Leichtmatrosen auf dem Museumsschiff
Die "GERA"-Mannschaft sucht Verstärkung. Bei einer Erkundungstour über das Fischereimotorschiff lernen die Schüler/-innen die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen. Bei der anschließenden Rallye beweisen sie ihr Wissen und Können ebenso wie beim Einüben von Seemannsknoten. Zum Schluss winkt ein Heuervertrag.
Ort: Museumsschiff FMS "GERA", Schaufenster Fischereihafen

Mobiles MitmachMuseum I: Bremerhaven und Umgebung 1827-1924
Nach einem Museumsrundgang zu den Themen Stadtgründung, Auswanderung und Stadtleben werden die Schüler/-innen selbst aktiv. Sie bauen aus Bauklötzen eine neue Hafenstadt, versenden Botschaften mit dem optischen Telegrafen und schreiben wie vor 100 Jahren mit dem Griffel auf eine Schiefertafel. Außerdem stehen zwei verschiedene Rallyes zur Verfügung.

Mobiles MitmachMuseum III: Werften und Schiffbau
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, wie früher Schiffe gebaut wurden. Anschließend ordnen die Kinder originales Werkzeug verschiedenen Berufen zu, legen ein Puzzle, erkunden mit einer Rallye die Museumswerft und bauen gemeinsam das ein Meter lange Modell eines Fischdampfers zusammen.

Jäger, Sammler, Ackerbauern - Eine Zeitreise in die Ur- und Frühgeschichte
Nach einer spielerischen Einführung in die Ur- und Frühgeschichte erkunden die Schüler/-innen mit Forscheraufträgen das Museum. Einzelne Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit dürfen sie selbst in die Hand nehmen. Zum Abschluss bearbeiten sie Muscheln mit Drillbohrern, um kleine Schmuckstücke zu gestalten.

Willkommen im Mittelalter! Eine Begegnung mit dem Alltag vor 1000 Jahren
In typischer Kleidung der Zeit unternehmen die Schüler/-innen eine Zeitreise ins Mittelalter. Originale, Fühl-, Hör- und Guckkästen sowie Spiele lassen das Mittelalter lebendig werden. Ihre Eindrücke setzen die Kinder in kleinen pantomimischen Szenen um, die den Alltag von Bauern, Kaufleuten, Rittern und Adeligen widerspiegeln.

Ein Hafen wird Stadt - Eine Einführung in die Geschichte Bremerhavens
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, warum Bremerhaven gegründet wurde und wie sich die Stadt entwickelte. Anschließend gestalten sie mit Zeichnungen und kurzen Texten ein Buch zur Stadtgeschichte. Mit verschiedenen didaktischen Materialien setzen die Schüler/-innen danach ihr Wissen spielerisch um.

Ein Hafen wird Stadt - Eine Einführung in die Geschichte Bremerhavens
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, warum Bremerhaven gegründet wurde und wie sich die Stadt entwickelte. Anschließend gestalten sie mit Zeichnungen und kurzen Texten ein Buch zur Stadtgeschichte. Mit verschiedenen didaktischen Materialien setzen die Schüler/-innen danach ihr Wissen spielerisch um.

Wir fahren nach Amerika! Eine Auswanderung wie vor 150 Jahren
Die Schüler/-innen machen eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert und schlüpfen in die Rolle von Auswanderern. Dazu verkleiden sie sich und erleben spielerisch die einzelnen Etappen von der Abfahrt in Bremerhaven über die gefährliche Überfahrt bis hin zur Ankunft in New York.

Fischfang auf der "GERA" - Leichtmatrosen auf dem Museumsschiff
Die "GERA"-Mannschaft sucht Verstärkung. Bei einer Erkundungstour über das Fischereimotorschiff lernen die Schüler/-innen die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen. Bei der anschließenden Rallye beweisen sie ihr Wissen und Können ebenso wie beim Einüben von Seemannsknoten. Zum Schluss winkt ein Heuervertrag.
Ort: Museumsschiff FMS "GERA", Schaufenster Fischereihafen

Mobiles MitmachMuseum I: Bremerhaven und Umgebung 1827-1924
Nach einem Museumsrundgang zu den Themen Stadtgründung, Auswanderung und Stadtleben werden die Schüler/-innen selbst aktiv. Sie bauen aus Bauklötzen eine neue Hafenstadt, versenden Botschaften mit dem optischen Telegrafen und schreiben wie vor 100 Jahren mit dem Griffel auf eine Schiefertafel. Außerdem stehen zwei verschiedene Rallyes zur Verfügung.

Mobiles MitmachMuseum III: Werften und Schiffbau
Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren die Schüler/-innen, wie früher Schiffe gebaut wurden. Anschließend ordnen die Kinder originales Werkzeug verschiedenen Berufen zu, legen ein Puzzle, erkunden mit einer Rallye die Museumswerft und bauen gemeinsam das ein Meter lange Modell eines Fischdampfers zusammen.

Bauern, Mönche, Ritter - Auf den Spuren der Region in Mittelalter und früher Neuzeit
Die Schüler/-innen erhalten Forscheraufträge zu den archäologischen Funden im Museum und beschäftigen sich mit den mittelalterlichen Ortschaften Lehe, Wulsdorf und Weddewarden. In einer Schreibwerkstatt schlüpfen sie in die Rolle einer historischen Person und verfassen einen Brief mit Gänsefeder und Tintenfass.

Frischer Fisch und große Schiffe - Geschichte und Entwicklung der Arbeitswelt Bremerhavens
Die Schüler/-innen erkunden in Gruppen selbstständig das Museum und lernen die wichtigsten Arbeitszweige Bremerhavens kennen. Dabei erfahren sie, wie sich die wirtschaftliche Bedeutung von Hafenarbeit, Schiffbau und Hochseefischerei im Laufe der Zeit veränderte. Ein Dokumentarfilm im Museumskino vertieft das Thema und regt zur Diskussion an.

Mobiles MitmachMuseum II: Bremerhaven und Umgebung 1920-1960
Anhand von historischen Quellen widmen sich die Schüler/-innen verschiedenen Themen. Sie analysieren Texte und Fotos und verfassen Briefe und Gedichte zu originalen Exponaten. Im Mittelpunkt steht der Alltag der Bremerhavener Bevölkerung. Der Schwerpunkt liegt entweder auf der Geschichte des "Dritten Reiches" oder der Nachkriegszeit.

Frischer Fisch und große Schiffe - Geschichte und Entwicklung der Arbeitswelt Bremerhavens
Die Schüler/-innen erkunden in Gruppen selbstständig das Museum und lernen die wichtigsten Arbeitszweige Bremerhavens kennen. Dabei erfahren sie, wie sich die wirtschaftliche Bedeutung von Hafenarbeit, Schiffbau und Hochseefischerei im Laufe der Zeit veränderte. Ein Dokumentarfilm im Museumskino vertieft das Thema und regt zur Diskussion an.

Mobiles MitmachMuseum II: Bremerhaven und Umgebung 1920-1960
Anhand von historischen Quellen widmen sich die Schüler/-innen verschiedenen Themen. Sie analysieren Texte und Fotos und verfassen Briefe und Gedichte zu originalen Exponaten. Im Mittelpunkt steht der Alltag der Bremerhavener Bevölkerung. Der Schwerpunkt liegt entweder auf der Geschichte des "Dritten Reiches" oder der Nachkriegszeit.

Preise:

Der Eintritt in das Museum ist für Schulklassen aus Bremerhaven und dem Landkreis Cuxhaven frei. Sonstige Schulklassen bezahlen 1,80 Euro pro Person. Der Kostenbeitrag für eine Veranstaltung beträgt 40 Euro. Für Bremerhavener Grundschulklassen sind Programme kostenfrei vorbehaltlich der Mittelzusage des Schulamtes. Auf dem Museumsschiff FMS „GERA“ fällt pro Person ein Eintrittsgeld von 1,80 Euro an.

Buchungshinweise:

Bitte melden Sie sich schriftlich an. Veranstaltungen sind auf der „GERA“ täglich, im Museum an jedem Wochentag außer Montag möglich. Pro Gruppe muss mindestens eine Begleitperson dabei sein.

Weitere Informationen:

Dauer:
Jede Veranstaltung dauert rund 90 Minuten.

Teilnehmerzahl:
max. 30 Personen (Klassenstärke)

Fremdsprachen:
Alle Schulklassenangebote werden nur in Deutsch angeboten.

Unterrichtsfächer:
Deutsch, Geschichte, Sachunterricht, Welt-Umweltkunde, Wirtschaft/Arbeit & Technik