Lichternacht im Speckenbütteler Park

Lichtinstallationen im Speckenbüttler Park am 24. und 25. September 2021

Dort wo Ende September immer das Theatrale Lichterspektakel stattfindet und der Speckenbütteler Park leuchtet, planen wir als Reaktion auf die Zeichen der Zeit in diesem Jahr die stille Installationen „AllEin“  und "Herbergen" vom Künstler Günther J. Schaefer. Ein stilles Zeichen, wo sonst das Spektakel tobt, ein Trotzdem in all dem „Geht-nicht“.

AllEin

Sieben Lichtobjekte in Form von goldenen Ringen schweben scheinbar schwerelos über das Wasser. Sie kommunizieren miteinander und dadurch entsteht ein besonderes Erlebnis von Einzigartigkeit und Magie. „AllEin“ von dem Künstler Günther J. Schaefer verabschiedet unseren Sommer und begrüßt den Herbst und setzt künstlerisch und träumerisch ein berührendes Zeichen von Verbindung bei all der Distanz. Die Installation kann am besten bei einem Spaziergang um den Bootsteich erlebt werden.

Herbergen

Mit seiner Installation "Herbergen" bringt Günther J. Schaefer neunzig kleine Stelzenhäuser mit. Besucherinnen und Besucher können auf der großen Wiese zwischen den Lichthäusern durchspazieren. Wie kleine Luftschlösser scheinen sie auf langen Stecken über dem Boden zu schweben. Alle unterscheiden sich in Form und Volumen voneinander.

Die Installationen werden von 19:00 - 24:00h von Musik begleitet. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung gehört in die Reihe "Bremerhavener Sehnsuchtsorte" und wird von der Beauftragten für Kultur und Medien gefördert.

Das Kulturamt veranstaltet die Lichternacht in Koorperation mit dem Gartenbauamt Bremerhaven.

 

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben