Geboren und aufgewachsen in Loxstedt, dem „letzten Dorf vor“ Bremerhaven, jetzt wieder wohnhaft in Bremerhaven, schreibt seit 1969 Lyrik/Poetry (Gedichte, Songtexte) und Prosa (Kurz- + Kindergeschichten Satiren + Reportagen Glossen + Besprechungen) etc. unter eigenem Namen und den Künstlernamen Schorsch Blaumann Keiler (Gründer des Weser-Delta-Blues, Waterkant-Ethno-Style), Georgie Blue Boar, Giorgio Azzuro Porcatore, Big Daddy Blue, Gino M., Dragon Blue Dragon, Wash-board-Daddy, Gründungs-Mitglied bei SHANTY 2000 und aktuell Little Ocean Band.

Begründer der blue arts im Geist von MINIMAL ART, DADA und KONSTRUKTIVISMUS. Karikaturen, Fotos, künstlerische Installationen mit verschiedensten Materialien und entsprechenden Live-Art-Performances etc. wie beispielsweise „Die Vergewaltigung der Mutter Natur durch den Moloch Technik“ gestiftet für „westArt Collection – First Aid for Bad Art“, westArt Award 1999
Ausstellung 15.10.1999 – 07.11.1999, Barlach-Halle K, Hamburg

Veröffentlichungen

  • 1983 Gedichte in „CHROM“
  • 1986 MC „Schlimmer geht’s nimmer“ Texte
  • 1986 MC „Trockenrock“ Texte
  • 1993 – 1995 Satiren, Glossen, Konzert-Besprechungen, Koch-Rezepte etc. in „FISHTOWN“
  • 1995 c/o CD Oktay Kocamaz / „El Ele“ (Hand in Hand) Text „Hand in Hand“
  • 1997 c/o CDROCKCYCLUS Bremerhaven e. V. Texte„Vielzu nass und viel zu kühl“ (1. Platz 1991, SJD Essen, Wettbewerb gegen Ausländerfeindlichkeit) und „He Watt“ mit Shanty 2000
  • 1998 c/o CD Oktay Kocamaz / „The Marathonist“ Text „Two points of view“
  • 1999 Glossen, Berichte, Reportagen etc. in „Bremerhavener Kurier“
  • 2000 Satiren und Buch-Besprechungen etc. in „Die Spitze“ – Regionalmagazin Cuxhaven
  • 2000 CD Shanty 2000 / „Kinner vonne Küste“ Texte
  • 2002 Berichte, Reportagen etc. in „Sonntags-Journal“ Bremerhaven
  • 2002 CD Geli & Schorsch/VolI
  • 2003 CD Blaumann Blues Kapelle / Vol I
  • 2004 CD Blaumann Blues Kapelle / „ganz schön schräg“
  • 2004 CD Little Ocean Band / „Bremerhaven ist eigentlich schön“
  • 2005 CD-Sampler „Ein Lied für Bremerhaven“ (Bremerhaven ist eigentlich schön)
  • 2009 CD Little Ocean Band / „Das Beste der letzten 7 Jahre“
  • 2012 Gedichte in „Ich red sie schön“ (Bremerhaven-Gedichtband mit diversen Künstlern, Herausgeber: Eberhard Pfleiderer und Elke Grapenthin
  • 2013 Kurzgeschichten in „Die Stadt schläft nie“ (Kurzgeschichten mit diversen Künstlern, Herausgeber: Eberhard Pfleiderer und Elke Grapenthin).
Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Langener Landstr. 23
27580 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

Langener Landstr. 23
27580 Bremerhaven

Kontakt

Ralf Söhn
 0151 40067298
 Ralf.Soehn@t-online.de

  • 1983 Gedichte in „CHROM“
  • 1986 MC „Schlimmer geht’s nimmer“ Texte
  • 1986 MC „Trockenrock“ Texte
  • 1993 – 1995 Satiren, Glossen, Konzert-Besprechungen, Koch-Rezepte etc. in „FISHTOWN“
  • 1995 c/o CD Oktay Kocamaz / „El Ele“ (Hand in Hand) Text „Hand in Hand“
  • 1997 c/o CDROCKCYCLUS Bremerhaven e. V. Texte„Vielzu nass und viel zu kühl“ (1. Platz 1991, SJD Essen, Wettbewerb gegen Ausländerfeindlichkeit) und „He Watt“ mit Shanty 2000
  • 1998 c/o CD Oktay Kocamaz / „The Marathonist“ Text „Two points of view“
  • 1999 Glossen, Berichte, Reportagen etc. in „Bremerhavener Kurier“
  • 2000 Satiren und Buch-Besprechungen etc. in „Die Spitze“ – Regionalmagazin Cuxhaven
  • 2000 CD Shanty 2000 / „Kinner vonne Küste“ Texte
  • 2002 Berichte, Reportagen etc. in „Sonntags-Journal“ Bremerhaven
  • 2002 CD Geli & Schorsch/VolI
  • 2003 CD Blaumann Blues Kapelle / Vol I
  • 2004 CD Blaumann Blues Kapelle / „ganz schön schräg“
  • 2004 CD Little Ocean Band / „Bremerhaven ist eigentlich schön“
  • 2005 CD-Sampler „Ein Lied für Bremerhaven“ (Bremerhaven ist eigentlich schön)
  • 2009 CD Little Ocean Band / „Das Beste der letzten 7 Jahre“
  • 2012 Gedichte in „Ich red sie schön“ (Bremerhaven-Gedichtband mit diversen Künstlern, Herausgeber: Eberhard Pfleiderer und Elke Grapenthin
  • 2013 Kurzgeschichten in „Die Stadt schläft nie“ (Kurzgeschichten mit diversen Künstlern, Herausgeber: Eberhard Pfleiderer und Elke Grapenthin).

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben