1995 gründeten die Rock- und Soulmusiker Ralf Heinlein und Ulli Buja zusammen mit der amerikanischen Sängerin La Sherie Chambers das Projekt Cotton Club und produzierten zusammen das Album Loop D’ Loop (1995, LeVar Music / EWM). Um das Material auch live präsentieren zu können, suchte man sich die Musiker Guido Solarek (Keyboard) und Andy Wackert (Drums). Somit war die Band Cotton Club geboren, einer Mischung aus schwarzem Soul und europäischem Soul-Pop.

Ein Markenzeichen der Band, mit der man von 1995-97 (zusammen mit den Tänzerinnen und Background-Sängerinnen Belinda Basu und Susanne Rauterberg) erfolgreich in Deutschland tourte. Als La Sherie 1997 zurück in die USA ging, verlegte die Band ihren Schwerpunkt wieder in die Studio-Arbeit, um Material für das neue Projekt und Auftragsarbeiten für inländische und Musikitalienische Produzenten zu komponieren.  Zusammen mit dem neuen Drummer Terry Joe Schmidt und der schwedischen Sängerin Anika Gustafson wurde ein neues Album produziert und entwickelte dabei den typischen Cotton Club Sound. Während dieser sehr intensiven Kreativ-Phase kristallisierte sich immer stärker heraus, dass die schwedische Sängerin Anika Gustafson am besten in das Gesamtkonzept des Projektes passte.

Im Live-repertoire finden sich Titel von chakaKhan, Incognito, Commodores, Maze, Mothers Finest, Stevie Wonder und...

Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Cotton Club

Hermann-Löns-Str. 48
27578 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

Cotton Club
Hermann-Löns-Str. 48
27578 Bremerhaven
Ralf Heinlein
Auf dem Grad 14
27616 Beverstedt
Tel.: 04747 14 16

Kontakt

Ulrich Buja
 0471 6 68 94
 ulrichbujavlg@aol.com

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben