Carstensen, Jens

Musiker, schreibt und produziert Musik, Entwicklung von Klanginstallationen

Jens Carstensen geboren 1959; absolvierte ein Musikstudium an der Universität Oldenburg, Komposition und Tonsatz bei dem Chilenischen Komponisten Gustavo Becerra-Schmidt, musikalische Aufführungspraxis des 20. Jahrhunderts bei Gertrud Meyer-Denkmann; arbeit seit 1985 als Komponist und Musiker mit ausgeprägtem Interesse für experimentelle Musik.

Jens Carstensen

  • entwickelt Klanginstallationen für Räume und Landschaften, über und unter Wasser: Musik für Typhone; Musik für Windinstrumente; Konzepte für i n t e r a k t i v e musikalische Verfahren.
  • beschäftigt sich mit Elektronischer Musik, ausgehend von kompositorischen Verfahren der „musique concrete“: Konzerte für Hochhäuser, Industrieanlagen, Werkstätten, Hafenanlagen, historische Gebäude.
  • betreibt musikalische Spurensuche und Feldforschung in seinen Musiken für Langsaitenorganisiert interdisziplinäre Projekte mit bildenden Künstlern, Bildhauern, Schriftstellern
  • schreibt und produziert Musik für Film und Multimedia-Anwendungen;
  • spielt als Musiker Konzerte mit Improvisation und Performance, Neue Deutsche Blasmusik.
  • komponierte bisher zahlreiche Kammermusiken; Cd
  • und Rundfunkproduktionen; Lehraufträge für Multimedia, Audiotechnik, Elektronische Musik und Ästhetik.

Jens Carstensen betreut die Veranstaltungsreihe „Unerhört“ in Bremerhaven.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben