Das Organisationsteam freut sich immer über Unterstützung, sei es durch eigene Beiträge oder im Rahmen eines schulischen Projekts:

als Schülerinnen und Schüler:

Das Projekt richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler. Wenn Ihr in Bremerhaven zur Schule geht, dann könnt Ihr das Projekt wahrscheinlich zwei Mal in Eurer Schullaufbahn kennen lernen. Zuerst als Zuhörer der Kurzvorträge, dann als Vortragende.

als Lehrende:

Die Teilnahme am "Tag der Stadtgeschichte" wird von der jeweiligen Schule organisiert. Sie können die Quellen und Materialien aber darüberhinaus im Unterricht nutzen. Bitte sprechen Sie uns einfach an!

als Expert_innen:

Wenn Sie sich für einen der 50 Standorte und Themenbereiche innerhalb der fünf Schwerpunkte besonders interessieren, sich durch Ihre berufliche Tätigkeit oder durch Ihre Familien- oder Vereinsgeschichte verbunden fühlen, dann können Sie Expert_in für diesen Bereich werden. Das bedeutet, dass Sie bei der Schülerschulung im August zwei Stunden lang Ihrem Schüler_innen-Team Hilfestellungen geben, das schriftliche Material noch einmal durchgehen und eventuell eigene Erlebnisse schildern. Gerne können Sie auch die vorhandenen Quellen und Literatur vervollständigen. Allerdings müssten wir hiervon spätestens im April Kenntnis erhalten, um das Material entsprechend aufbereiten zu können.

bei der Zurverfügungstellung von passenden Orten:

Wir suchen immer nach passenden Orten für die Schülerbeiträge, die sich am Originalort oder möglichst nicht weit davon entfernt befinden sollten. Bei Interesse bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu kontaktieren!

als stadtgeschichtlich Interessierte:

Die Kurzvorträge der Schülerinnen und Schüler am 18. September stehen jedem Interessierten offen. Die Präsentationen richten sich vorrangig an Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufen und unterscheiden sich von wissenschaftlichen Vorträgen. Sie können gerne anhand des auf der Homepage und in der Tagespresse veröffentlichten Stadtplanes jede Station Ihrer Wahl besuchen und sich die Vorträge anhören. Wir bitten nur, von Fragen und eigenen Beiträgen Abstand zu nehmen, um den relativ eng getakteten zeitlichen Ablauf nicht durcheinander zu bringen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Linda Blöchl

Landeszentrale für politische Bildung Bremen/Außenstelle Bremerhaven

Schifferstraße 48

27568 Bremerhaven

Tel: 0471 - 45038

 linda.bloechl@lzpb.bremen.de

oder

Ute Möhle

Magistrat der Stadt Bremerhaven

Schulamt 40/2

Stadthaus 2

Hinrich-Schmalfeldt-Str. 40

27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 590-3431, Fax: 0471 590-2029

 Ute.Moehle@magistrat.bremerhaven.de

oder

Dr. Julia Kahleyß

Magistrat der Stadt Bremerhaven

Stadtarchiv

Stadthaus 5

Erdgeschoss, Zimmer 8

Hinrich-Schmalfeldt-Str. 30

27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 590-2121, Fax: 0471 590-2005

E-Mail:  Julia.Kahleyss@magistrat.bremerhaven.de

 

 

 

Anrede

* Pflichtfeld