Informationen für Familienforscher

Im Stadtarchiv Bremerhaven können Sie Informationen zu Ihren Vorfahren erhalten.

Wir haben folgende Quellen:

1. Meldedaten

Die Meldedaten wurden bis zum 31.03.1977 auf Meldekarten bzw. Meldebüchern erfasst. Mehrere Einwohnermeldekarteien und Straßenkarteien (Hausbogenkarteien) werden im Stadtarchiv Bremerhaven verwahrt.

Auskünfte zu den Meldedaten ab 01.04.1977 erhalten Sie beim:
Bürger- und Ordnungsamt
Hinrich-Schmalfeldt-Str. 30
27576 Bremerhaven
 buergerundordnungsamt@magistrat.bremerhaven.de

2. Personenstandsregister

Staatlich geführte Geburts-, Heirats- und Sterberegister gibt es in Deutschland flächendeckend seit Einführung der Standesämter 1874 bzw. 1876.

Im Stadtarchiv Bremerhaven werden zurzeit die

  • Geburtenbücher bis 1906
  • Heiratsbücher bis 1936
  • Sterbebücher bis 1986

der Standesämter Geestendorf, Geestemünde, Lehe, Wesermünde und Wulsdorf, alle jetzt Bremerhaven, und Bremerhaven verwahrt.

Die Bücher der nachfolgenden Jahre befinden sich im
Standesamt Bremerhaven
Hafenstraße 14
27576 Bremerhaven

3. Zivilstandsregister

Für das Gebiet des bremischen Bremerhaven gab es von 1827 bis 1875 die aus der napoleonischen Zeit stammenden staatlich geführten Zivilstandsregister für Geburten, Aufgebote, Heiraten und Sterbefälle. Diese sind auf Mikrofiche vorhanden und stehen den Archivnutzern zur Verfügung. Es fehlen die Jahre 1840, 1845, 1862 und 1864.

4. Adressbücher

Bremerhaven ab 1836 (1848)
Geestemünde ab 1864
Lehe ab 1892
Wulsdorf ab 1902

Die Bremer Adressbücher aus den Jahren 1794 bis 1955 wurden digitalisiert und sind auf dem Online-Portal Digitale Sammlungen der SuUB frei zugänglich. Für die Jahre 1848 bis 1853 und 1855 bis 1903 sind Bremerhavener und Geestemünder Adressen in den Bremer Adressbüchern enthalten. Für die Jahre 1904 bis 1931 sind Bremerhavener Behörden und Firmen in den Bremer Adressbüchern enthalten.

5. Benutzung

Personenstandsregister werden nicht vorgelegt. Rechercheanträge  müssen schriftlich gestellt werden und sind kostenpflichtig. Bitte teilen Sie uns konkrete Geburts-, Heirats- und Sterbedaten mit und haben Sie bitte Verständnis dafür, dass es uns aus Zeitgründen nicht möglich ist, die nur teilweise vorhandenen Namensregister der verschiedenen Standesamtsorte nach den von Ihnen genannten Namen über mehrere Jahre zu durchsuchen.

Rechercheanträge(PDF 57,6 KB)ReadSpeaker schicken Sie bitte an: stadtarchiv@magistrat.bremerhaven.de

Die Recherche in den Meldekarteien und in den Adressbüchern ist vor Ort nach Ablauf eventueller Schutzfristen kostenfrei möglich. Bei gewerblicher Nutzung wird ein Entgelt nach Maßgabe der Bremischen Allgemeinen Kostenverordnung in ihrer jeweiligen Fassung erhoben.

Hinweis auf Kirchenbücher

Vor 1874 geben die in den Kirchengemeinden geführten Kirchenbücher Auskunft über die persönlichen Verhältnisse der Gemeindemitglieder. Diese lagern heute entweder bei den Pfarrämtern, in den Kirchenarchiven oder werden zentral verwahrt und/oder online bereitgestellt. Die Einsichtnahme ist in der Regel kostenpflichtig.

Weiterführend dazu:

www.kirchenbuchportal.de

Kirchengemeinden in Bremerhaven

1. Evangelisch-lutherisches Kirchen(buch-)amt Elbe-Weser

Twischlehe 29 (ehemaliges US-Hospital)
27580 Bremerhaven
z. Hd. Frau Seebeck-Henze      
 0471 30042-154
 0471 30042-234
 Andrea.Seebeck-Henze@evlka.de

Verwahren die Kirchenbücher aller ev.-luth. Kirchengemeinden der Kirchenkreise Bremerhaven; Wesermünde und Cuxhaven-Hadeln. Diese drei Kirchenkreise gehören zur Hannoverschen Landeskirche.

2. Vereinigte Protestantische Gemeinde zur Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche

Gemeindebüro
Bürgermeister-Smidt-Str. 45
27568 Bremerhaven
z. Hd. Frau Monika Ohmstedt
 0471 42820

Eine Einsichtnahme in die Kirchenbücher bedarf einer vorherigen schriftlichen Anmeldung mit nachfolgender genauer Terminabsprache innerhalb der Öffnungszeiten des Gemeindebüros. Aus Datenschutzgründen sind nur die Kirchenbücher, die 100 Jahre und älter sind, einsehbar. Die Einsichtnahme ist kostenpflichtig; die Höhe der Gebühren richtet sich nach Art und Umfang der Anfrage.

Diese evangelisch-unierte (lutherisch und reformiert) Kirche, die für das gesamte Stadtgebiet von Bremerhaven zuständig ist, gehört zur Bremischen Landeskirche. Vor 1850 haben sie allerdings keine Kirchenbücher, diese sind dann in Lehe zu suchen. Bestattungen sind erst ab 1898 dokumentiert.

3. Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde

Gemeindeamt
Neue Straße 5
27576 Bremerhaven
z. Hd. Frau Schalk
 0471 51468

4. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde / Baptisten

Gaußstraße 82/84
27580 Bremerhaven
z. Hd. Frau Jelten
 0471 207078

5. a) Kath. Kirchengemeinde St. Marien Mitte

Grazer Str. 15
27568 Bremerhaven:

Die älteren Kirchenbücher (vom Beginn 1853 an bis ca. 1900) befinden sich im Bistumsarchiv in Hildesheim.

5. b) Kath. Kirchengemeinde Hl. Herz Jesu Lehe

Eupener Str. 60
27576 Bremerhaven:

Die Kirchengemeinde besteht seit dem 15.03.1908 und umfasst das Gebiet der bürgerlichen Gemeinde Lehe.

5. c) Kath. Kirchengemeinde Hl. Herz-Jesu Geestemünde (inkl. Wulsdorf und Loxstedt seit dem 01.11.2006)

Grashoffstr. 50
27570 Bremerhaven

Die Kirchengemeinde besteht seit dem 01.04.1908 und umfasste am Anfang das Gebiet der bürgerlichen Gemeinde Geestemünde und der Nachbargemeinde Wulsdorf. Die Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus in Wulsdorf war vom 06.12.1959 bis zum 31.10.2006 selbständig.
Die Kath. Kirchengemeinde St.-Johannes-der-Täufer in Loxstedt war vom Jahr 1966 bis zum 31.10.2006 selbständig.

5. d) Kath. Kirchengemeinde St. Ansgar Leherheide

Mecklenburger Weg 34
28578 Bremerhaven

Die Kirchengemeinde besteht seit dem 2.10.1957.

Anrede

Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld