Der Kontrabass ist das tiefste Streichinstrument der Violinen- bzw. Gambenfamilie. Über die Zugehörigkeit herrscht in der Fachwelt Uneinigkeit, da der Kontrabass sowohl bauliche Eigenschaften der Violinenfamilie, als auch der Gambenfamilie aufweist.

Der Kontrabass trägt seinen Namen aufgrund seiner Eigenschaft die Kontraoktave zu erreichen.
Der Vier- Saitenbass reicht in seinem Tonumfang hinab bis zum Kontra- E. Der in Sinfonieorchestern auch gängige Fünf- Saitenbass reicht sogar bis zum Subkontra- H.

Die Einsatzgebiete des Kontrabasses reichen von der klassischen Musik über den Jazz, bis hin zum Rock ´n´ Roll. Da auch der Kontrabass in kleineren Größen hergestellt wird, ist ein Einstieg auch im Kindesalter möglich.

Lehrkräfte: auf Anfrage

Formulare

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben