Das Keyboard ist ein Modernes elektronisches Tasteninstrument mit einem Manual (einer Tastenreihe). Es eignet sich besonders für den Bereich der Rock-, Pop-, und Unterhaltungsmusik.

Die circa fünf Oktaven umfassende Tastatur findet meistens gesplittet (geteilt) Verwendung. So spielt die rechte Hand im oberen Bereich die Melodielinie, während die linke im unteren Teil Akkorde spielt, die mit einer Rhythmusautomatik kombiniert die Rhythmusgruppe imitiert. So werden Schlagzeug, Bassgitarre und harmonische Begleitmuster vom Keyboard automatisch erzeugt, variierend nach dem jeweils gewählten Rhythmus (z.B.: Hard Rock, Beat, Pop, Dance oder auch Salsa, Samba, Tango usw.) 

Ein Einstieg ins Keyboardspiel ist ohne jegliche Vorkenntnisse möglich!

Das relativ leicht zu erlernende Instrument erfordert jedoch vom Spieler ein gutes Rhythmusgefühl, welches im Unterricht verstärkt trainiert werden muss. Die Feinmotorik ist jedoch weitaus weniger anspruchsvoll als beispielsweise beim Klavierspiel. Erste Erfolgserlebnisse stellen sich relativ schnell ein.

Sind später entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten vorhanden, kann das Keyboard gut in einer Band eingesetzt werden, in der man erfahren kann, wie viel Spaß man am Zusammenspiel hat!! Aber auch allein gespielt erzeugt es ein sehr komplexes Klangbild.

Instrumente gibt es in unterschiedlicher Klangqualität mit variierenden Rhythmen. Oft besteht die Möglichkeit eine Verbindung zum Computer herzustellen, was ein Einstieg in eine spätere, digitale Studioarbeit sein kann.

Fachlehrer: Frau Becker- Rogozia, Frau Bidder, Herr Kowalska, Herr Piontek

Formulare

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben