Herr Jakob

Schlagzeuglehrer Silas Jakob

Silas bekam seinen ersten Schlagzeugunterricht 1995 im Alter von sechs Jahren, später kam noch Klavierunterricht dazu. Schon früh begann er in verschiedenen Ensembles und Bands zu spielen – Jugendblasorchester, Kammerorchester und Schülerbands.

Während eines einjährigen Auslandsaufenthaltes von 2005 bis 2006 in Kalifornien (USA) spielte er Schlagzeug in der Bigband der High School. Wieder zu Hause folgten Big Band, Modern-Marching-Band, eine Funkband sowie Musicalproduktionen.

Nach einem Jahr intensiver Studienvorbereitung mit Schlagzeugunterricht bei Dirk Rosenbaum (Gießen) und Klavierunterricht bei Irina von Knebel (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main) begann er sein Schlagzeugstudium an der Hochschule Osnabrück. Von 2010 bis 2015 studierte er dort bei Christian Thomé und Christoph Hillmann Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Jazzschlagzeug. Zusätzlich vertiefte er seine Fähigkeiten in verschiedenen Workshops und Meisterklassen, wie bei Joe Porcaro, Tom Brechtlein und Sonny Emory. 2013 absolvierte er eine Fortbildung zu Percussion in Kita und Grundschule. Das Studium schloss er 2015 mit einem Bachelor of Music ab.

Als Schlagzeuger spielt er seit 2010 verstärkt in verschieden Jazz- und Pop-Bands. Mit dem Jazz-Trio marius peters rearranged trat er 2015 beim Bundesweiten Jazznachwuchsfestival Leipzig und beim Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis auf; im selben Jahr gewann die Band den Jungen Münchner Jazzpreis. Ergänzend zu seiner künstlerischen Tätigkeit widmet er sich seit 2007 seiner zweiten Leidenschaft: dem Unterrichten.

Als freiberuflicher Schlagzeuglehrer unterrichtete er sowohl privat als auch an Schulen und Musikschulen. An verschiedenen Gesamtschulen in Hessen, Niedersachsen und NRW leitete er in den letzten Jahren mehrere Schlagzeug-AGs.