Eltern/Kind-Kurse

Musikwichtel 1: 6 - 9 Monate
Musikwichtel 2: 9 - 15 Monate
MusiKäfer 1: 15 - 30 Monate
MusiKäfer 2: 2,5 - 4 Jahre

Die kleinsten Schüler der Musikschule sind die Musikwichtel. Babys ab 6 Monaten kommen jede Woche für 45min gemeinsam mit einem Elternteil (oder Großelternteil) in die Jugenmusikschule. Nach den Musikwichteln folgt das Angebot der MusiKäfer.

Im Kurs erfahren die Kinder Musik mit allen Sinnen: durch Lieder, Bewegung, Hörbeispiele, Verse, Instrumente,...

Im Vordergrund steht immer der Spaß, den Kinder und Eltern an ihrem Tun haben. Trotzdem hat der Unterricht nichts mit „Kinderanimation" zu tun, sondern hat einen streng wissenschaftlichen Hintergrund.

Die Forschungen der letzten Jahre zeigen, dass Musik genauso gelernt wird wie Sprache und auch in einem entsprechenden Alter. Kinder lernen musikalische Strukturen dadurch, dass sie ein vielfältiges Angebot an Musik hören. Sie nehmen die „Grammatik" also nebenbei auf, wenn die Eltern singen oder wenn sie Musikstücke von CD hören. (Literaturtipp: W. Gruhn: Kinder brauchen Musik - Musikalität bei kleinen Kindern entfalten und fördern, Beltz Taschenbuch) Der größte Stellenwert muss dabei dem Singen zugestanden werden.

Demzufolge ist auch das wichtigste Standbein des Unterrichts das Singen als die wohl ursprünglichste musikalische Äußerung. Natürlich singen die Kleinen zunächst nicht selbst, aber sie erkennen die Lieder wieder und nehmen Anteil durch Bewegung wie tanzen, klatschen, oder Bewegungen, die zum Lied als Begleitung erlernt wurden. Kleinkinder sind da noch sehr ungezwungen; die meisten bewegen sich unwillkürlich zu ansprechender Musik. Die Eltern können durch die Lieder auch zuhause mit ihren Kindern Musik machen.

Damit das auch tatsächlich klappt, liegt ein großer Schwerpunkt im Unterricht auf der Wiederholung. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand zu Hause auch die Lieder singt, steigt signifikant an, wenn er die Lieder auswendig kann und nicht erst nachschlagen muss. Darüber hinaus lieben Kinder Wiederholungen und können manchmal gar nicht genug davon bekommen das gleiche Lied immer und immer wieder zu singen.

Kleinkinder lieben Instrumente, da sie von Natur aus neugierig und immer auf Entdeckungstour sind. Im Rahmen des Unterrichts kann man erleben, wie kreativ sie mit kleinem Schlagwerk und Orff-Instrumentarium umgehen.

Bei der Arbeit mit den Musikwichteln stützt sich der Unterricht auf die Interaktion mit der Bezugsperson. Die MusiKäfer nehmen schon viel selbstständiger am Unterricht teil, singen mit, suchen zu verschiedenen Themen Instrumente aus usw.

Fachlehrerin: Frau Böcker

Formulare

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben