Bühnenbild mit Schriftzug.

SCIENCE SLAM 2017

Bei einem SCIENCE SLAM soll Wissenschaft nach dem Vorbild des „Poetry Slams“ attraktiv vermittelt werden. Es geht darum, wissenschaftliche Themen auf eine sehr attraktive Weise in die Breite zu tragen. Hochspezialisierte Expertinnen und Experten müssen ihren Habitus ablegen und ihre Arbeit gegebenenfalls mit Humor und Selbstironie beleuchten. Alle Redner sind gezwungen, innerhalb der max. verfügbaren zehn Minuten sich auf das absolut Notwendige zu beschränken und bei der Vorbereitung die Perspektive des Publikums einzunehmen. Das baut viele Barrieren ab, die bei wissenschaftlichen Veranstaltungen häufig bestehen. Die Zuschauer als Jury entscheiden, wer am Ende zum Bremerhavener Science Slammer gekürt wird.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben