Schriftzug News

Zwischenbilanz: Neue Ideen und Projekte für den Seestadt-Tourismus

Erste Umsetzungen des Tourismuskonzeptes werden am 1. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt

Lust auf Bremerhaven – kurz: „LAB“ – sollen all jene Aktionen machen, die die Teilnehmer verchiedener Workshops im Rahmen des Tourismuskonzeptes 2025 in den letzten Monaten gemeinsam entworfen haben. Diese wurden aktiv in den Themenbereichen Tagungen- und Kongresse, Hafenerlebnis, Fischerlebnis, Wissens- und Erlebniswelten sowie Barrierefreiheit, Besucherwege-Leitsystem und Tourismusmarke. Gemeinsames Ziel ist, die Tourismuszahlen weiter zu steigern und das Profil Bremerhavens als Erlebnisstandort zu festigen. Am Dienstag, 1. Oktober, werden die bisher entwickelten Projektideen auf dem Bremerhavener „TourismusLAB“ im Timeport III von 10 bis 18 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt. Interessierte Bürger können sich hier über die bisherige Bilanz informieren.

Bremerhaven: Must-See-Ort für Fischliebhaber
Wer kreativen Fischgenuss, faszinierende Fischerlebnisse und authentische Fischlokale erleben will, der muss nach Bremerhaven kommen. So die Vision der im Themenbereich „Fischerlebnis“ engagierten Akteure aus Tourismus, Gastronomie, Wirtschaft und Politik. Zu bieten hat Bremerhaven aktuell schon viel: So werden hier jährlich 200.000 Tonnen Fisch in 70 Unternehmen mit rund 4.000 Beschäftigten verarbeitet. 12 Fischspezialitätenrestaurants bietet die Seestadt. Fünf Projekte haben die Akteure entwickelt, die in den kommenden Monaten angegangen werden. So soll als neues Angebot eine gemeinsame „Fisch-Erlebnis-Welt“ aufgebaut werden, von der eine große Werbewirksamkeit für Bremerhaven erwartet wird. Auch die für die Stadt hochinteressante Bewerbung als „Unesco Creative City Gastronomy“ soll weiter vorangetrieben werden. Vorgesehen ist zudem die Einführung eines Fisch-Labels, an dem die Dehoga, die Fischindustrie und die Gastronomie derzeit arbeiten. Doch all das braucht noch Zeit bis zur Realisierung. Bereits jetzt gibt es schon zwei Ausstellungsstücke, mit denen sich das Thema „Fischerlebnis“ auf dem „TourismusLAB“ zeigt: eine „Fischbank“ und ein Kunstobjekt mit Materialien vom Strand.

Bremerhaven: Heimathafen für maritime Fernwehliebhaber
Dass Besucher Bremerhavens faszinierendes Hafentreiben, die lebendige Hafengeschichte und modernste Seefahrt aus allen Perspektiven und mit allen Sinnen erleben können, ist erklärtes Ziel aller im Themenbereich „Hafenerlebnis“ engagierten Akteure. Sie haben vier sogenannte Projekte entwickelt. Dazu gehört als wichtigste Maßnahme die Produktion von Hörgeschichten - einem Podcast. Mitarbeiter der im Hafen ansässigen Betriebe gelten als potenzielle Lieferanten für die gewünschten Anekdoten. Diese ermöglichen, dass Besucher die Häfen der Seestadt auf eine neue Weise entdecken können. Schöpfen kann der Podcast aus dem regen Treiben in den Häfen der Seestadt: Mehr als 5,5 Millionen Container werden jährlich im Hafen umgeschlagen, rund 6.100 Schiffe laufen die Häfen der Stadt an. Für Besucher besonders interessant: die Brücken und Schleusen, 18 davon hat Bremerhaven zu bieten. Neben einer ersten Podcast-Folge zeigen die Projektmitarbeiter auf dem „TourismusLAB“ auch originelle Taschen, die als Upcycling-Idee aus alten Planen hergestellt wurden.

Bremerhaven: Garantierter Wissensgewinn mit Erlebnisfaktor
12 ausgezeichnete, innovative und erfolgreiche Einrichtungen mit insgesamt mehr als 1,1 Millionen Besuchern im Jahr – im Bereich der Wissens- und Erlebniswelten ist Bremerhaven schon jetzt sehr gut aufgestellt. In den Workshops wurde daher die Frage der optimierten Vermarktung besprochen, um das ambitionierte Ziel zu erreichen: Bremerhaven soll künftig als der Ort in Deutschland wahrgenommen werden, in dem authentischer und erlebnisreicher Wissensgewinn zu Gegenwarts- und Zukunftsthemen garantiert wird. Die Beteiligten einigten sich unter anderem darauf, den gemeinschaftlichen Blog „Logbuch Bremerhaven“ um einen Podcast zu den Wissenseinrichtungen zu ergänzen. Zu Wort kommen sollen darin Wissenschaftler und spannende Menschen aus Klimahaus, Auswandererhaus und Co. Zusätzlich sollen Videos – sogenannte „Vlogs“ das „Logbuch Bremerhaven“ weiter aufwerten. Beide Projekte stellen sich mit Demoversionen auf dem „TourismusLAB“ vor.

Bremerhaven: Maritim tagen am Fluss der Zeit
Als erstes Projektteam im Rahmen des Tourismuskonzeptes ging die Gruppe „MICE“ an den Start, die schon seit August 2018 aktiv ist. „MICE“ steht für Meetings, Incentives (Kundenveranstaltungen), Kongresse und Events. Ihr Ziel ist es, Bremerhaven in diesem Bereich stärker zu vermarkten. Nach einer ersten Bestandsaufnahme aller Anbieter wurde eine Broschüre erstellt, ein Film gedreht, der auch überregional die Aufmerksamkeit auf den Standort Bremerhaven lenkte und fanden Stammtische aller Anbieter statt. Über all das informiert die neue „MICE -Lotsin“ Rieke Nagel.

Bremerhaven: Stadt mit Komfort für alle
Auch das Thema Barrierefreiheit wird durch die Erlebnis Bremerhaven GmbH schon lange bearbeitet, mittlerweile seit etwa zehn Jahren. So gibt es mehrere Flyer für Betroffene und auf den touristischen Websites umfangreiche Informationen. Das Thema ist auch auf dem touristischen Blog „Logbuch Bremerhaven“ präsent. Größte Würdigung erfuhren die Bemühungen in diesem Jahr durch das Zertifikat als erste Stadt „Tourismusort Barrierefreiheit geprüft“ nach einem bundesweit einheitlichen System. Denn auch die touristischen Anbieter wie Hotels oder Einrichtungen geben dem Thema eine hohe Priorität. So wird auf dem „TourismusLAB“ ein barrierefreier Strandkorb gezeigt, den das Weserstrandbad anbietet. Das für die Havenwelten geplante Tastmodell wird ebenfalls präsentiert.

Bremerhaven: Neue Wege gehen
Auch mit dem bestehenden Besucher-Wegeleitsystem hat sich eine Gruppe von  Fachleuten beschäftigt. Es wird überarbeitet und schrittweise neuen Anforderungen angepasst. Beispielsweise werden die Erfordernisse von Sehbehinderten stärker berücksichtigt. Eine erste Stele zeigt auf dem „TourismusLAB“, wie sich die Planer das neue System vorstellen.

Bremerhaven: Stadt mit Leistungsversprechen für den Gast
Auch über die neu entwickelte Tourismusmarke können sich die Bürger auf der Tourismusmesse informieren. Sie bindet alle touristischen Leistungsanbieter, sich mit Leidenschaft und Sorgfalt für die Erlebbarkeit der Marke Bremerhaven einzusetzen. Der Markenkern besteht aus den beiden Formulierungen „Neue Horizonte intensiv erleben“ und „Bremerhaven ist der Heimathafen für Fernwehliebhaber und Weltentdecker“.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben