Aktuelle Tageszeitungen im Regal

„Zwiebelturm“ ziert neue Sonderbriefmarke: Ausgabe mit Sonderstempel am 8. Juni im Radarturm

Sonderpostamt im Radarturm bietet zum Veröffentlichungstag Sonderstempel an.

Ein Bremerhavener Wahrzeichen geht um die Welt. Der Leuchtturm Bremerhaven Unterfeuer, der in der Seestadt liebevoll „Zwiebelturm“ oder auch „Minarett“ genannt wird, ist Motiv einer neuen 70ct-Sonderbriefmarke. Das Sonderpostwertzeichen ist seit dem 8. Juni erhältlich. Am heutigen Ausgabetag wird ein temporäres Sonderpostamt am Radarturm eingerichtet. Dort können Briefmarkenfreunde einen Sonderstempel und einen limitierten Sonderbriefumschlag erwerben.

Der Minarett- oder auch Zwiebelturm auf dem Willy-Brandt-Platz ist kaum zu übersehen. Ganz automatisch zieht die Silhouette des außergewöhnlichen Leuchtturmes alle Blicke auf sich. Der 1893 erbaute Turm bildet gemeinsam mit dem Simon-Loschen-Leuchtturm die Richtfeuerlinie Bremerhaven, die den Schiffen den Weg Weser abwärts durch den Blexer Bogen bei Nordenham weist. Nun hat es das knubbelig-elegante Leuchtfeuer auf eine Briefmarke geschafft. Sie zeigt das markante Bauwerk auf der Seebäderkaje. Im Hintergrund ist der Windsemaphor zu erkennen. Direkt daneben kann man auf der Brandungsmauer des Zoo am Meer den Schriftzug Willy-Brandt-Platz lesen. Die Gestaltung des Postzeichens wurde durch Prof. Johannes Graf aus Dortmund übernommen. Das zugrunde liegende Foto stammt von Reinhard Scheiblich aus Norderstedt.

Zum Erscheinen der neuen Bremerhavener Sonderbriefmarke wird am Wasser- und Schifffahrtsamt, im Foyer des Radarturms, ein Sonderpostamt eingerichtet. Dort ist die Marke, samt eines passenden Sonderstempels und eines limitierten Sonderbriefumschlages, erhältlich. Darüber hinaus werden weitere maritime Marken und andere briefmarkenkundige Besonderheiten angeboten. Das Sonderpostamt ist zwischen 9.30 und 17 Uhr geöffnet.   Marco Butzkus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben