Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Zurück nach vorn - Internationaler Frauentag nimmt den Arbeitsmarkt für Frauen ins Visier

Im vergangenen Jahr wurde der Arbeitskreis für Berufliche Perspektiven für Frauen in Bremerhaven 25 Jahre alt. Er nimmt den langjährigen Einsatz für die Belange von Frauen auf dem Arbeitsmarkt zum Anlass, die Feier dazu am Internationalen Frauentag / 8. März nachzuholen und alle interessierten Frauen zu einem abwechslungsreichen sowie informativen und unterhaltsamen Nachmittag einzuladen.

Bremerhavens Wirtschaft ist traditionell geprägt von männerdominierten Branchen wie der Hafenwirtschaft und der Windenergie. Dies hat zur Folge, dass Frauen überproportional stark in den klassischen Frauen-branchen wie Einzelhandel, Gesundheit und Soziales oder im Gastgewerbe beschäftigt sind. Und dies unter Arbeitsbedingungen, die häufig zu wünschen übrig lassen – wenige Vollzeitstellen, Löhne deutlich unter denen in den „Männerbranchen“, überdurchschnittlich hohe prekäre Beschäftigungsverhältnisse und kaum weibliche Führungskräfte. Die Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt ist daher noch lange nicht erreicht. Auf der Veranstaltung soll nach dem Blick auf den Iststand der Fokus auf die Entwicklung von Zukunftsvisionen liegen.

„Wir brauchen Visionen, wenn die Arbeitsmarktsituation von Frauen in Bremerhaven verbessert werden soll. Um diese mit fachlich versierten Anregungen zu befeuern, haben wir uns interessante Expertinnen eingeladen“, betont Dr. Anne Röhm, Leiterin des ZGF-Büros Bremerhaven.

Ausgehend von dem Vortrag: „Der Arbeitsmarkt für Frauen in Bremerhaven“ von und mit Dr. Marion Salot beleuchten die Referentinnen Karin Schwendler (ver.di Bundesvorstand), Carola Bury (Arbeitnehmerkammer Bremen), Carola Sass (cbm Bremen) und Sabine Hastedt (Hochschule Bremerhaven) in der nachfolgenden Talkrunde mit Unterstützung der Moderatorin Dr. Anne Röhm, ZGF Bremerhaven aus verschiedenen Blickrichtungen die Arbeitsmarktlage für Frauen und unternehmen eine Zeitreise in das Jahr 2025.

Im Anschluss an die Highlights aus 25 + 1 Jahren AK Berufliche Perspektiven für Frauen besteht die Möglichkeit zum Austausch und Klönschnack. Kleine Speisen und Getränke stehen gegen Spende bereit.

Aus Planungsgründen wird um Anmeldung per  office-brhv@frauen.bremen.de oder telefonisch unter  0471 59613823 gebeten.

Das komplette Veranstaltungsprogramm zum 8. März / Internationaler Frauentag in Bremerhaven ist im Internet unter www.frauen.bremen.de abrufbar.