Aktuelle Tageszeitungen im Regal

„Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) – Einsendeschluss für die zweite Vergaberunde 2021 verlängert

Die Bremerhavener Stadtteile sollen lebendiger und l(i)ebenswerter werden

Dafür hat die Stadt Bremerhaven das Programm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) ins Leben gerufen. Das Projekt steht unter der Federführung des Amtes für kommunale Arbeitsmarktpolitik beim Magistrat der Seestadt Bremerhaven. Ziel von WiN ist es, das Leben und Arbeiten in den Stadtteilen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Dies soll durch Projekte in den Bereichen von Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Soziales, Jugend, Kultur, Umweltschutz und Sport geschehen. Antragsberechtigt sind u.a. lokale Initiativen, Gesellschaften des privaten Rechts ohne städtische Beteiligung, Vereine, Arbeits- oder Interessensgemeinschaften, Selbsthilfegruppen oder Netzwerke. Die Stadt ist in zwei WiN-Bezirke eingeteilt (Nord und Süd).

Die ursprüngliche Frist für die zweite Vergaberunde war bis zum 25. Mai 2021. Diese wird nun um eine Woche verlängert. Der Einsendeschluss zur Abgabe von Projektanträgen für die zweite Runde WiN ist nun am 1. Juni 2021, 24.00 Uhr. Bis dahin können Anträge postalisch oder digital beim Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik eingereicht werden. Aufgrund der Fülle der eingehenden Anfragen und Beratungsbedarfe muss derzeit mit Wartezeiten gerechnet werden.

Für Fragen und Beratungen steht die zuständige Programm-Koordinatorin im Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik zur Verfügung. Auf persönliche Kontakte wird derzeit verzichtet. Termine für eine telefonische Beratung können aber vereinbart werden.

Kontakt:
Magistrat der Stadt Bremerhaven
Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik
WiN-Koordination
Katja Gente
Hinrich-Schmalfeldt-Str. 42
27576 Bremerhaven
 win@magistrat.bremerhaven.de
 0471 5902706
Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Fördervoraussetzungen, Antragsformulare und weitere Informationen gibt es hier.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben