Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Wohnen in Nachbarschaften 2019 – Vergaberunde erfolgreich

Unter der Federführung des Amtes für kommunale Arbeitsmarktpolitik beim Magistrat der Stadt Bremerhaven konnte im März das kommunale Programm „Wohnen in Nachbarschaften (WiN)“ gestartet werden

Ziel von WiN ist es, das Leben und Arbeiten in den Stadtteilen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Dies soll durch Projekte in den Bereichen Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Soziales, Jugend, Kultur, Umweltschutz und Sport geschehen. Das Besondere an WiN: Über die Anträge entscheiden die Bürgerinnen und Bürger aus den Stadtteilen.

In den zwei WiN-Bezirken Nord und Süd hatten die Vergabeausschüsse in diesem Jahr alle Hände voll zu tun. Mit Unterstützung der WiN-Koordination konnten knapp 95 Anträge, die das Leben und das Arbeiten in den Stadtteilen verbessern sowie den sozialen Zusammenhalt der Bewohner stärken sollen, vorgestellt und beraten werden.

Die Mitglieder der Ausschüsse für die Bezirke Nord und Süd haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und 82 Anträge mit Fördermitteln aus dem Programm bedacht. Es sind bei gleichem Mittelvolumen 33 % mehr Anträge ganz oder teilweise bewilligt worden als in der Vergaberunde 2018. „Unter anderem wurden Bücherkindergärten, Naturschutz- und Pflanzaktionen, Kinder- und Jugendfreizeitgeräte, Kultur- und Sportveranstaltungen und einiges mehr unterstützt“, so Dr. Claudia Schilling, die zuständige Dezernentin. Sie begrüßt hier vor allem die Projektvielfalt. „Wir freuen uns, dass so unterschiedliche Projekte durchgeführt werden können. Davon profitieren alle Altersgruppen und Stadtteile.“

„In diesem Jahr wird es keine weitere Vergaberunde geben, da die Mittel für Wohnen in Nachbarschaften vollends ausgeschöpft wurden. Interessierte können sich jedoch trotzdem gerne an unsere WiN-Koordinationsstelle wenden“, erklärt Martina Tietjen, Amtsleiterin im zuständigen Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik. „Wir hoffen sehr, dass wir das Programm Wohnen in Nachbarschaften auch in den kommenden Jahren fortsetzen können.“

Nähere Informationen sind auch auf der Homepage zu finden: https://www.bremerhaven.de/de/verwaltung-politik/buergerdialog/wohnen-in-nachbarschaften-win.28702.html

Kontakt:

Magistrat der Stadt Bremerhaven
Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik
WiN-Koordination
Theres von der Lieth
 0471 5902706
 win@magistrat.bremerhaven.de
Stadthaus 1, 3. OG, Zimmer 300a

Sprechzeiten:

Dienstags, 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstags 12:00 bis 15:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben