Aktuelle Tageszeitungen im Regal

„Wissen um sechs“ in der Stadtbibliothek Bremerhaven

In der neuen Veranstaltungsreihe „Wissen um sechs“ wird es jeweils am dritten Donnerstag im Monat um 18 Uhr einen Vortrag in der Stadtbibliothek geben.

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Die Themen werden dabei sehr unterschiedlich sein und teilweise auch als Kooperationen mit anderen Institutionen stattfinden.

Den ersten Vortrag gibt es am Donnerstag, dem 16. August 2018 um 18 Uhr. Norbert Balzer wird mit Bildern und Videos einen Vortrag zum Thema „Musik und Gehirn - Wie aktives Musizieren die Neuronen auf Trab bringt, und was das Akkordeon damit zu tun hat“ halten. Er widmet sich der Frage, was die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung in Bezug auf die Erlernbarkeit eines Musikinstruments ans Licht gebracht haben. Dabei lässt Balzer Hirnforscher zu Wort kommen und erörtert die Frage, wie aktive Musikausübung degenerativen Veränderungen im Gehirn vorbeugen kann. Dies veranschaulicht der Autor mit Daten und Fakten von Neurowissenschaftlern, mit denen er in Kontakt steht und die ihm ihre Publikationen zur Verfügung stellten. Dabei ist es ihm ein Anliegen, besonders die Eigenschaften des Akkordeons hinsichtlich seiner Funktionalität als „Hirntraining“ zu verdeutlichen. Als langjähriger Akkordeonist möchte Balzer bei dieser Gelegenheit auch die gegenwärtige Situation des Akkordeons in der Musikwelt beleuchten und landläufige Vorurteile korrigieren, die das Akkordeon noch immer in der sogenannten „Volksmusik“ verorten. Anhand von vielen Bildern und Videos stellt der Dozent vielmehr das Akkordeon als neuzeitliches Solisten- und Orchesterinstrument vor.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben