Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Warnstreik in städtischen Kindertagesstätten am 16. März 2018

Aufgrund des Aufrufs der Gewerkschaft ver.di zu einem Warnstreik am Freitag, dem 16. März 2018, kann die Betreuung von Kindern in den städtischen Kindertagesstätten nicht in allen Einrichtungen in gewohntem Umfang sichergestellt werden.

Geschlossen bleibt die Kindertagesstätte Dresdener Straße sowie die Krippenbereiche in den Kindertagesstätten Karl-Lübben-Straße, Otto-Oellerich-Straße und Stettiner Straße.

Ein Notdienst für berufstätige Eltern wird in den städtischen Kindertagesstätten Batteriestraße, Brakhahnstraße, Braunstraße, Krippe Braunstraße, Columbus Center, Julius-Brecht-Straße, Karl-Lübben-Straße (für die 3 bis 10-jährigen Kinder), Neidenburger Straße, Otto-Oellerich-Straße (für die 3 bis 10-jährigen Kinder), Robert-Blum-Straße, Spadener Straße sowie Stettiner Straße (für die 3 bis 10-jährigen Kinder) angeboten. Die Eltern erhalten über ihre Kindertagesstättenleitung weitere Informationen.

In folgenden Einrichtungen ist die Betreuung im vollen Umfang gesichert: Am Lunedeich, Auf der Eeke, Kurfürstenstraße, Frenssenstraße, Fröbelkindergarten, Kaistraße (einschließlich Dependancen Köperstraße 7 – 9 und Köperstraße 12), Klinikum Reinkenheide, Kleiner Blink, Mecklenburger Weg, Neuemoorweg und Wurster Straße.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben