Der Schriftzug "News" wird angezegit.

Virtueller Museumsbesuch bei Science goes Public

DSM-Restauratorin lässt sich am 16.11. über die Schulter schauen

Wer glaubt, eine Restauratorin schaut nur durch die Lupe, der wird am nächsten Donnerstag, 16. November, bei „Science goes Public“ Augen machen. Dann verrät Amandine Colson, Restauratorin am Deutschen Schiffahrtsmuseum (DSM), womit sie tatsächlich arbeitet und welche neuen Verfahren sie für die langfristige Erhaltung von archäologischen Schiffen entwickelt hat. Sie führt zudem das Publikum durch den ganz und gar nicht langweiligen Arbeitstag einer Museumsrestauratorin. Bei ihr spielen sogar neueste 3D-Technologien eine große Rolle.
 
Amandine Colson erstellt seit März 2016 ihre Doktorarbeit am DSM und ist spezialisiert auf die Konservierung von Großobjekten auf Basis neuer Technologien. Auch in Paris, Yale/USA und Timbuktu/Mali hat sie bereits als Restauratorin gearbeitet.
 
Ihr kurzweiliger Vortrag findet ab 20:30 Uhr in der Taverne 202, An der Geeste 20 in Geestemünde statt.
Der Eintritt zur ungewöhnlichen Wissenschaftsshow, initiiert durch die „Pier der Wissenschaft“, ist wie immer frei.
 
Die sechste und letzte Veranstaltung von „Science goes Public“ in diesem Jahr findet am Donnerstag, 23. November, statt. Dann steht ein Quiz auf dem Programm, das herausfinden will, wie gut das Publikum Bremerhaven kennt. Die Fragen haben Linda Blöchl von der Landeszentrale für politische Bildung, Dr. Marion Salot von der Arbeitnehmerkammer Bremen und Jutta Redlich, Volkshochschule Bremerhaven, entwickelt.

Erlebnis Bremerhaven GmbH
H.-H.-Meier-Str. 6
27568 Bremerhaven

Kontakt
Dörte Behrmann
Pressereferentin
 0471 - 809 36 213 und  0174 3194711
 behrmann@erlebnis-bremerhaven.de

Hier kehren Sie zurück in den Pressebereich der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben