Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Versorgung von Pflegeheimen mit Schutzmaterial

Pflegeheime und ambulante Pflegedienste benötigen in Zeiten der Coronakrise mehr Schutzmaterial als in gewöhnlichen Zeiten.

Deshalb hat der Krisenstab alle elf Alten- und Pflegeheime der Stadt mit Schutzmaterial versorgt. Gleiches gilt für die ambulanten Pflegedienste.

Das Schutzmaterial soll gemäß der neuen Empfehlung des Robert Koch-Instituts (RKI) zum zusätzlichen Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der von den Pflegediensten versorgten Patientinnen und Patienten eingesetzt werden, um eine Infektion mit dem Corona-Virus zu verhindern. Damit unterstützt der Krisenstab der Stadt Bremerhaven das Ziel, die gefährdete Bevölkerung gezielt zu schützen.

Damit die Empfehlungen des RKI zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz bei pflegerischen Tätigkeiten umgesetzt werden konnten, wurden die tagesüblichen Lagerbestände der Pflegeheime und ambulanten Pflegedienste entsprechend aufgestockt. Bis zur regulären Lieferung von Schutzmaterial über die eigenen Lieferketten der Einrichtungen überbrückt das von der Feuerwehr Bremerhaven bereitgestellte und vom THW Bremerhaven ausgelieferte Material.