Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Urbane Inseln in Bremerhavener Innenstadt

Für eine lebendige und attraktive Innenstadt Bremerhaven – Aktionsprogramm Aufenthalts- und Erlebnisqualität Innenstadt 2020/2021.

So heißt das Aktionsprogramm, wofür die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 24. September 2020 finanzielle Mittel im Umfang von 2,5 Mio. Euro aus dem Bremerhaven Fonds bereitgestellt hat. Ein Teil des Aktionsprogramms sind die durch das Stadtplanungsamt entwickelten Urbanen Inseln, die an fünf ausgewählten Punkten in der Bremerhavener Innenstadt installiert wurden.

„Ziel des Aktionsprogramms ist es, die Aufenthalts- und Erlebnisqualität in der Innenstadt zu verbessern und den Einzelhandel, die Gastronomie, die Tourismuswirtschaft und auch Kultureinrichtungen mit geeigneten Maßnahmen zu stärken“, so der zuständige Dezernent für das Stadtplanungsamt, Bürgermeister Torsten Neuhoff. „Die auffällig roten Stahlkonstruktionen erzeugen einen innerstädtischen Raum, der die Aufenthaltsqualität der Innenstadt raumbildend unterstützt und mit zahlreichen Aktivitäten und Nutzungen gefüllt werden kann. Durch die Baukasten-Konstruktion können sich die Urbanen Inseln dem Bedarf der Freiraumnutzung an wechselnden Orten optimal anpassen“, so Neuhoff. Die Urbanen Inseln können als temporäre Bühne für Inszenierungen aus dem Bereich Theater, Musik, Comedy oder Poetry Slam genutzt werden. Außerdem können sie als Sitzpodest, Treffpunkt oder Fotospot dienen. „Die Urbanen Inseln können auch als möblierte Rückzugsorte und Ruhezonen genutzt werden, die einen Pausenraum von den innerstädtischen Einflüssen bieten und so zur Entschleunigung vom hektischen Alltag beitragen. Durch Ergänzung der Inseln mit akustischen Soundeffekten wie Strand, Wald oder Bach, die über einen QR-Code abrufbar sind, werden die Inseln zu eigenständigen Orten und zu einem festen Bestandteil des Stadtbildes“, so Neuhoff abschließend.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben