Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Umbau des Polizeihauses fertig: Ostflügel wird am Freitag übergeben

Decken, Wände und Dachstuhl mussten erneuert, 2500 Steine an der maroden historischen Fassade ausgewechselt, 150 Fenster ausgetauscht werden: Etwas mehr als ein Jahr lang war der Ostflügel des Polizei-Stadthauses 6 eine Großbaustelle. Jetzt sind die Bauarbeiten an dem 131 Jahre alten Bau abgeschlossen, der Ostflügel präsentiert sich von Grund auf runderneuert.

Oberbürgermeister Melf Grantz als Polizeidezernent und der Direktor der Ortspolizeibehörde, Harry Götze, weihen den Gebäudetrakt am kommenden Freitag um 11 Uhr in einer Feier mit Vertretern von Stadtverordnetenversammlung, Magistrat, Polizei und Baufirmen ein. Kostenaufwand für den Umbau: 4,3 Millionen Euro, davon zwei Millionen aus dem Konjunkturpaket II des Bundes und 2,3 Millionen aus städtischen Mitteln.

Damit ist nach fast 20 Jahren die Modernisierung des gesamten Polizeihauses unter Dach und Fach. Von 1992 bis 2002 wurde die einstige Kaserne aus Kaisers Zeiten in fünf Bauabschnitten durch das frühere Hochbauamt und den heutigen Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien saniert.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben