Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Trauer über Tod von Christian Weber

Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert und Oberbürgermeister Melf Grantz sind erschüttert über den Tod des Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft Christian Weber. „Mit dem Tod Christian Webers verliert Bremerhaven einen echten Freund unserer Stadt und einen überzeugenden Vertreter des Parlamentarismus in unserem Land.“ So Lückert und Grantz in einem Kondolenzschreiben an die Familie des Verstorbenen.

Christian Weber habe immer einen besonders vertrauensvoller und freundschaftlicher Umgang mit den Bremerhavener Politikerinnen und Politiker ausgezeichnet. Dies habe auch dann gegolten, wenn man unterschiedlicher Meinung gewesen sei. Seine feine und durchaus auch spitze Ironie waren eine liebenswerte Art, mit der man aber schon zurechtkommen musste. „Er war ein überzeugter Parlamentarier, der die Eigenständigkeit der Bremischen Bürgerschaft gegenüber dem Senat immer wieder vertreten und verteidigt hat“, hebt Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert hervor. Sein Austausch mit dem Vorstand der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung habe immer offen und auf gleicher Augenhöhe stattgefunden. „Dafür sind wir Christian Weber sehr dankbar“, schreibt Lückert. Für Oberbürgermeister Melf Grantz war der Präsident der Bremischen Bürgerschaft nicht nur ein überzeugter Parlamentarier, sondern auch ein Politiker, der auf Menschen zugehen konnte. „Ihn hat ausgezeichnet, dass er zuhören konnte, das Gehörte abgewogen und dann entschieden habe, ob er die Meinung direkt oder wenigstens abgewandelt aufnehmen konnte. Diese Fähigkeit war etwas Besonderes“, erklärt Grantz. Für Lückert und Grantz waren die menschlichen Begegnungen mit Christian Weber immer ein menschlicher Gewinn. „Wir trauern um einen großen Parlamentarier und Vertreter Bremens, dessen Andenken wir in Ehren halten werden.“

Um den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit zu geben, zum Tod von Christian Weber ihre Anteilnahme auszudrücken, liegt ab Mittwoch, 13. Februar 2019, im Büro der Stadtverordnetenversammlung ein Kondolenzbuch aus. „Die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener sowie Gäste haben hierdurch die Möglichkeit Christian Weber zu würdigen, sowie ihre persönlichen Gedanken und ihre Trauer zum Ausdruck zu bringen“, so Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert und Oberbürgermeister Grantz.

Eine Eintragung in das Kondolenzbuch ist im Büro der Stadtverordnetenversammlung, Stadthaus 1, 2. Etage, Zimmer 228, Hinrich-Schmalfeldt-Str. 42, 27576 Bremerhaven am Mittwoch und Donnerstag von 9 Uhr bis 17 Uhr und am Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr möglich.

Anlässlich seines Todes sind die Flaggen am Bremerhavener Stadthaus auf Halbmast gehisst.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben